Blick über die Grenzen: Dauerbrenner Helminen gibt nicht auf

Lesedauer: ca. 1 Minute

Raimo Helminen, Europas Eishockey-Dauerbrenner gibt nicht

auf. Er spielt auch in der kommenden Saison in de höchsten Liga für sein Team

Ilves Tampere. Er startet seine 25. Profisaison. Der am 11. März 1964 in

Tampere geborene Stürmerstar ist mittlerweile 43 Jahre jung. Tampere, dann in

der NHL  New York Rangers, Minnetota

North Stars und New York Islanders waren die ersten Stationen. Dabei machte er

117 NHL-Spiele, in denen er 13 Treffer verbuchte. Dann ging er 1990 nach

Schweden zu IF Malmö und 1997 wieder zurück zu seinen Wurzeln, zu Ilves

Tampere. In der NHL stand zuletzt Russen-Center Igor Larionov mit 43 Jahren

noch auf dem Eis. Eine fast unglaubliche Leistung, die in Deutschland auch

einem Ernst Köpf sen. Vollbrachte. (allerdings nicht immer in der höchsten

Liga)

International ist Raimo Helminen der

„Weltrekord-Nationallspieler“. Vor zwei Jahren löste er den bisherigen

Rekordmann Udo Kießling (320 Länderspiele) ab. Helminen hat die Marke auf 330

hochgeschraubt. Er ist der einzige Nationalspieler, der bei sechs Olympischen

Spielen dabei war. 2002 bestritt der Puckkünstler aus Finnland seine elfte und

„vorerst“ letzte Weltmeisterschaft.

Er ist nun auf dem langen Weg, sich dem „Welt-Dauerbrenner“

Gordie Howe zu nähern. Gordie spielte mit 51 Jahren noch in der NHL – zusammen

mit seinen beiden Söhnen in einem Sturm.

Horst Eckert 

Foto by City-Press 

U18-Frauen-Bundestrainerin in der Verantwortung
Franziska Busch coacht Frauen-Nationalmannschaft bei WM in Kanada

Die U18-Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch wird die deutsche Frauen-Nationalmannschaft bei der bevorstehenden Weltmeisterschaft in Kanada als Headcoach betreuen....

Viel Eiszeit
Sieg für Rögle BK bei Moritz Seiders Comeback

​Drei Wochen und fünf Spiele musste Rögle BK ohne Moritz Seider auskommen. Beim gestrigen 3:0-Auswärtserfolg gegen Djurgårdens IF kehrte der 19-Jährige nach überstan...

ZSC Zweiter, Langnau trägt rote Laterne
EV Zug führt in der Schweiz mit weitem Vorsprung

​Eines hat die höchste Spielklasse der Schweiz mit allen anderen europäischen Meisterschaften gemein. Die Tabelle hängt schiefer als der berühmte „Turm von Pisa“. Ne...

Nach zwei Siegen gegen die Schweiz
DEB-Frauen beendet Länderspiel-Triple mit knapper Niederlage

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr Länderspiel-Triple in der Schweiz nach zunächst zwei Siegen mit einer knappen Niederlage abgeschlossen. Die Auswahl d...

2:1-Erfolg in der Schweiz
DEB-Frauen gewinnen auch zweites Länderspiel

​Auch im zweiten Länderspiel nach gut einjähriger Zwangspause hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft einen Erfolg errungen. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-B...

Training und Spiele in der Nachbarschaft
Nach Eishalleneinsturz: WSV Sterzing bekommt und benötigt Hilfe

​Der Einsturz der Eissporthalle in Sterzing hat für Bestürzung gesorgt – aber auch für eine Hilfswelle für den WSV Wipptal Broncos Weihenstephan aus Südtirol, der in...