Benoit Laporte neuer Trainer in Ambri

Lesedauer: ca. 1 Minute

Was schon einige Tage vermutet wurde, hat der HC Ambrì-Piotta nun offiziell bestätigt: Benoît Laporte wird neuer Cheftrainer, während Peter Jaks den Club verlässt.

Seine Erfahrung, seine Fähigkeiten als Ausbildner, seine Persönlichkeit und seine Fachkompetenz seien ausschlaggebend gewesen für die Verpflichtung des französisch-kanadischen Trainers Laporte beim HC Ambrì-Piotta. Laporte sammelte in der Schweiz Erfahrung beim B-Ligisten Lausanne sowie vor einem Jahr in der Ligaqualifikation mit Basel. Seit 2003 trainierte er aber vornehmlich in der DEL bei Augsburg, Nürnberg und zuletzt Ingolstadt. Laporte unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit Option. Der Interimstrainer Rostislav Cada bleibt in seiner früheren Funktion in der Nachwuchsabteilung beim HCAP.

Der in Kritik geratene Sportchef Peter Jaks verlässt dagegen Ambrì nach sechs Jahren in dieser Funktion. Der neue Verwaltungsrat möchte in dieser Position frischen Wind haben und wird seine neue Organisation in Bälde bekannt geben. (hockeyfans.ch - Foto by City-Press)

Lesen Sie dazu auch:

Mythos Ambrí - wo das Eishockey zuhause ist

Teil 2

Teil 3

Maßnahmen der Behörden wegen des Coronavirus
Drei Geisterspiele am Wochenende in der Schweizer National League

​An diesem Wochenende geht die Hauptrunde in der Schweizer National League zu Ende und ausgerechnet jetzt schlägt der Coronavirus, der mittlerweile einen Weg aus Chi...

Nach Ausfall des Europa-League-Spiels
Frankfurter Fußballfans feuern Reserve des Klagenfurter AC an

​Die internationale Alps Hockey League ist eine Liga mit Zentrum in Österreich – und ist, sozusagen, die zweite Spielklasse unterhalb der ebenso multinationalen EBEL...

Ein Reisereport aus Zürich und Zug
Ein Kurztrip in die Schweiz

​Am Freitagmorgen startet der Kurztrip in die Schweiz mit den Partien ZSC Lions – HC Ambri-Piotta und dem Spitzenspiel EV Zug – ZSC Lions. ...

ZSC hat einen Punkt Vorsprung – Bern schockt Lugano
Spannung in der National League: Jetzt ist wieder Zürich vorne

​Eigentlich hatte sich Zug schon als Hauptrundensieger in der Schweizer National League gewähnt. Zwei Punkte Vorsprung, ein Spiel weniger und dann das direkte Duell ...

Ein kurzer Blick über die Grenzen
Wie sieht es in den anderen europäischen Ligen aus?

​Die Meisterschaften in den europäischen Ligen dauern meistens von Anfang/Mitte September bis Mitte/Ende März. Danach beginnen die Play-offs, wobei die Planer sich a...

2020/21 sind vier DEL-Clubs dabei
Deutschland ist Gewinner im CHL-Ranking

​Nun ist es offiziell: In der kommenden Saison gehen vier DEL-Clubs in der Champions Hockey League an den Start. ...