Ambri schafft in letzter Sekunde NLA-KlassenerhaltEntscheidung ist in der Qualifikationsrunde

Lesedauer: ca. 1 Minute

Immerhin kann sich Ambri auf eine große Tradition berufen seit der ersten Spielzeit 1947/48. 1953 spielte man erstmals in der ersten Liga, bis 1985 wurde die Zugehörigkeit zur höchsten Spielklasse immer mal wieder unterbrochen von Spielzeiten in der NLB. Tiefer ging es in der Schweizer Eishockeylandschaft jedoch noch nie und die nächste Spielzeit wäre immerhin die 33. in Folge in der höchsten Klasse.

Herausforderer und B-Meister SC Langenthal scheiterte jedenfalls überraschend deutlich mit 0:4 Niederlagen an Ambri und wird sicherlich versuchen, in der nächsten Saison seinen Erfolg nicht nur zu wiederholen, sondern auch endlich einmal den Aufstieg in die Bel Etage der Schweiz zu schaffen.

Interessant, dass es Langenthal in der Abwehrarbeit durchaus mit Ambri aufnehmen konnte. Nur die Sturmqualität ließ zu wünschen übrig, sicherlich auch dem Ausfall des kanadischen Sturmführers Jeff Campbell geschuldet. In der ersten Begegnung konnte Langenthal zweimal die Ambri-Führung ausgleichen, dann machten Kostner und Fuchs für Ambri den Sack zu. Die zweite Begegnung, diesmal in Langenthal, zeigte für die Gastgeber, wie hoch die Trauben in der NLA hängen. Ambri war hochüberlegen, vergaß aber das Toreschießen und erst ein Tor von Emmerton in der 65. Minute entschied die Partie zugunsten von Ambri mit 2:1. Spiel drei war fast eine Kopie des zweiten Matches. Wieder war Ambri hochüberlegen, wieder traf man nicht und wieder ging Langenthal zunächst in Führung. Diesmal erlöste Fora die 5100 Tifosi in der Valascia in der 67. Minute mit dem erlösenden Siegtreffer für Ambri.

Spiel vier hätte Langenthal jetzt schon gewissen müssen, um noch eine Chance zu haben, aber auch diesmal zeigte sich der NLA-Club aus dem Tessin als zu stark. Und weil jetzt auch einmal die Abwehr funktionierte, endete das Match am Ende 2:0 für Ambri, verbunden mit dem Klassenerhalt.

Denkwürdige Momente der Eishockeygeschichte
Das Miracle on Ice

David gegen Goliath, Außenseiter gegen Favorit – diese Auseinandersetzung verläuft in den allermeisten Fällen erwartungsgemäß. Es gibt aber auch diese wenigen Moment...

„Das eine großartige Möglichkeit uns noch bekannter zu machen“
Reindl: „Das ist ein Wettbewerb an dem wir arbeiten“

Für die Organisatoren im Eishockey ist diese Sommerpause anstrengender als üblich. Erarbeitung von Hygienekonzepten, Verfahren für Lizenzprüfungen und nicht zuletzt ...

Zap, Freis, Roßmy und Heigl treffen beim 4:1
U18-Nationalmannschaft siegt im zweiten Spiel gegen die Schweiz

​Die deutsche U18-Nationalmannschaft hat beim Sommer-Lehrgang in Zuchwil das zweite Testspiel gegen die Schweiz für sich entschieden. Nur knapp 20 Stunden nach dem k...

U18-Team knapp geschlagen
U20-Nationalmannschaft gewinnt zweiten Test gegen die Schweiz

​Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat das zweite von drei Testspielen gegen die Schweiz gewonnen und sich damit für die Niederlage vom Vortag revanchiert. Beim 3:...

4:8-Niederlage im ersten von drei Testspielen
U20-Nationalmannschaft unterliegt der Schweiz

​Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat im ersten von drei Testspielen gegen die Schweiz einen wechselhaften Eindruck hinterlassen. Der Mannschaft von U20-Bundestra...

Fünf Spiele gegen die Eidgenossen
Männer-U20 und -U18 des DEB reisen zu Lehrgängen in die Schweiz

​Endlich wieder Eishockey! Mit Lehrgängen der U20- und U18-Männernationalmannschaften kehrt der Deutsche Eishockey-Bund in den Trainings- und Wettkampfbetrieb zurück...