AHL: Zehn Spiele Sperre gegen Trainer

Calder Cup 2004: Milwaukee Admirals im FinaleCalder Cup 2004: Milwaukee Admirals im Finale
Lesedauer: ca. 1 Minute

Drakonische Sperren gab es gestern in Nordamerikas zweitstärkster Liga AHL. Weil es im Spiel zwischen den Lowell Lock Monsters und den Norfolk Admirals am Wochenende zu einer zehnminütigen Keilerei bei den Spielerbänken kam, wurden die jeweiligen Headcoaches Tom Rowe und Trent Yawney aufgrund ihrer "zweifelhaften Rollen" in diesen Szenen für je zehn Spiele gesperrt! AHL-Präsident Dave Andrews in der nordamerikanischen Presse: "Das war hässlich und gefährlich. Entsprechend der Spielsperren sind auch die Trainer für den Vorfall und die Fortsetzung davon verantwortlich."

Der Hauptakteur auf Spielerseite, Brantt Myhres, erhielt acht Spielsperren als Initiator dieser Szenen, sein Lowell-Teamkollege Allan Rourke erhielt drei Sperren, die Norfolk-Spieler Mike Brown und Jim Vandermeer kamen mit je zwei spielfreien Tagen davon. Dazu wurden Geldstrafen in ungenannter Höhe gegen die beiden Klubs, Trainer und neun Spieler ausgesprochen. (hockeyfans.ch)

Niederlage nach Penaltyschießen gegen die „Eisgenossen“
Hochklassiges Duell mit der Schweiz – Deutschland Zweiter

​Das „Prestige-Derby“ schlechthin. Dazu noch ein Spitzenspiel. Deutschland und die Schweiz standen sich im abschließenden Vorrundenspiel bei der Eishockey-Weltmeiste...

Italien und Großbritannien steigen ab
Deutschland spielt am Dienstagmorgen um den Gruppensieg

​Der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft könnte etwas Außergewöhnliches bei der Weltmeisterschaft 2022 in Finnland gelingen. Am Dienstagmorgen (11.20 Uhr, deutsch...

Erfolg gegen Kasachstan
Fünfter deutscher WM-Sieg in Folge – Viertelfinale war schon zuvor fix

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in Finnland den fünften Sieg in Folge eingefahren. Gegen Kasachstan gewann die Mannschaft vo...

Vorsichtsmaßnahme
Eishockey-WM für Tim Stützle beendet

​Stürmer Tim Stützle wird bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland nicht mehr für das deutsche Team auflaufen. Dies haben Beratungen der medizinischen Ab...

Klarer Erfolg für das DEB-Team
9:4 gegen Italien: Deutschland auf Viertelfinalkurs

​Der deutschen Nationalmannschaft ist ein Startplatz im Viertelfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft kaum noch zu nehmen. Im Gruppenspiel gegen Italien feierte das ...

Tor von Marc Michaelis – Shutout für Philipp Grubauer
Nach Schreckmoment: Deutschland besiegt auch Dänemark

​Das war sicher kein alltägliches WM-Spiel für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft. Weil vor der Partie gegen Dänemark in der Eissporthalle von Helsinki ein Fe...