AHL kann nicht von Lockout profitieren

Calder Cup 2004: Milwaukee Admirals im FinaleCalder Cup 2004: Milwaukee Admirals im Finale
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Klubbesitzer der AHL-Teams werden es nicht gerne hören, doch die American Hockey League (AHL) konnte bislang keinen Profit vom NHL-Lockout ziehen. Zwar kamen einige NHL-Spieler in die zweitstärkste Liga Nordamerikas, doch von den Zuschauern wurde dies nicht goutiert, der Schnitt sank gegenüber der vergangenen regulären Saison um zwei Prozent auf 5482 Fans pro AHL-Spiel. Nur bei zehn der 28 Teams ist ein höherer Zuschauerschnitt zu verzeichnen.

Den größten Sprung schaffte dabei das Edmonton-Farmteam, welches von Toronto nach Edmonton verlegt wurde. Mit dieser Maßnahme und dank der Zwangspause beim NHL-Club Edmonton Oilers stieg der Schnitt des Farmteams Edmonton Roadrunners um 77 Prozent auf 8111. Die Manchester Monarchs wurden als Zuschauerkrösus vom Klub Manitoba Moose abgelöst. Das Team, das als Nachfolge-Profiteam des ehemaligen NHL-Teams Winnipeg Jets entstand, spielt vor durchschnittlich 9082 Fans oder 31 Prozent mehr als letzte Saison. Zum Vergleich: Die Pittsburgh Penguins hatten mit 11877 den schlechtesten NHL-Schnitt.

Wie Edmonton konnte mit den Chicago Wolves ein weiterer Standort, der sowohl ein NHL- wie auch ein AHL-Team besitzt, von einem höheren Zuschauerzuspruch (11 Prozent) profitieren. Knapp schafften dies auch die Philadelphia Phantoms (2 Prozent) als dritte Stadt mit NHL- und AHL-Franchise. (hockeyfans.ch)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
So läuft es in Schweden
SHL: Färjestads BK gewinnt zehntes Spiel in Folge

​Der Tabellenführer der schwedischen Eishockey-Liga, Färjestads BK, behauptet die Tabellenführung mit einer beeindruckenden Siegesserie von nunmehr zehn Spielen. Eng...

Karriereende nach 552 National League Spielen
EHC Oltens Neukom erklärt nach schwerer Augenverletzung seinen Rücktritt

​Benjamin Neukom, bekannt für seine beachtliche Karriere mit 552 Einsätzen in der National League, muss seine sportliche Laufbahn beenden....

Deutschland Cup 2024 kehrt nach Landshut zurück: Fanatec Arena erwartet acht Teams im November
Deutschland Cup 2024: Landshut erneut Gastgeber für internationales Eishockey-Turnier

...

Tobias Fohrler: Konflikt auf dem Eis - Konsequenzen drohen nach Angriff auf Linienrichter
Deutscher Nationalspieler Tobias Fohrler schlägt Linienrichter: Schwere Konsequenzen drohen

Tobias Fohrler, Verteidiger des HC Ambrì-Piotta und Spieler der deutschen Nationalmannschaft, steht nach einem Angriff auf einen Linienrichter während des Spiels geg...

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

SHL: Favoritensiege am Samstag
Tobias Rieder trifft bei Växjös Kantersieg

​Die Topteams der SHL behalten die Oberhand in ihren Spielen. Kantersiege für MoDo und Växjö. Die Lokalrivalen Rögle und Malmö kämpfen um einen Pre-Playoff-Platz. Di...

Pittsburgh Penguins vergeben "seine" 68 nicht mehr
Eishockey-Legende und Teilzeit-Profi: Jaromir Jagr wird 52

Er wird während der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Hall of Fame der IIHF aufgenommen und in drei Tagen werden die Pittsburgh Penguins seine Rückennummer 68 un...