Zweitliga-Südmeister bei den Skating Bears zu GastCrefelder SC

Zweitliga-Südmeister bei den Skating Bears zu GastZweitliga-Südmeister bei den Skating Bears zu Gast
Lesedauer: ca. 1 Minute

In den Jahren 2010 und 2011 konnte der IHC Atting bereits Bundesliga-Luft schnuppern, als er in der zweigleisigen Bundesliga in der Südgruppe antrat. Die Wölfe kommen mit der Empfehlung eines 3:4 Auswärts- und Auftaktsieges bei den Rhein-Main Patriots in die Horkesgath-Arena. Die Bears hingegen mussten am vergangenen Wochenende feststellen, dass man von der ersten bis zur letzten Minute hellwach und voll konzentriert sein muss und sich auch die kleinsten Fehler nicht erlauben kann. Gegen Lüdenscheid verlor das Team von Coach Thomas Spinnen das Spiel im ersten Drittel. Trotz Überlegenheit in den beiden weiteren Dritteln konnte das Team das Spiel nicht mehr drehen und verlor mit 3:9. Während die Wölfe selbstbewusst zum Doppelspielwochenende an den Rhein (Köln und Krefeld) kommen, dürften die Bears noch ihre Wunden lecken. Der Crefelder SC wird mit Ausnahme von Goalie Christian Kramer vollständig antreten können. Ob Thomas Spinnen Änderungen in der Aufstellung vornehmen wird, stand Dienstagabend beim Training noch nicht fest.