Zweites Finalspiel um die Deutsche Meisterschaft in KaarstAdler brauchen den Ausgleich

(Foto: Crash Eagles Kaarst)(Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Halbfinale gegen Essen war das Szenario identisch, das erste Spiel ging an Essen und Kaarst musste das zweite Spiel  gewinnen. Dies gelang den Adlern und darauf hofft man auch im zweiten Spiel der Finalserie.  Die  gute personelle Situation und das Heimrecht mit der großen Kulisse im Rücken nähren diese Hoffnung.

Spielentscheidend in Köln waren die drei Topspieler der Domstädter und da muss man auf Kaarster Seite taktische Mittel finden die Kreise der drei Ausnahmekönner einzuschränken. Auch da gibt es Parallelen zum Halbfinale gegen Essen, wo dies auch gelang. Mit der Unterstützung der Fans wollen die Crash Eagles einen Sieg einfahren und so ein drittes und entscheidendes Spiel in Köln erzwingen.

Mit an Bord ist wieder der zuletzt noch gesperrte Moritz Otten, der mit seiner Torgefahr sicher eine ordentliche Verstärkung darstellt. In Kaarst waren die Adler ohnehin sehr treffsicher und konnten in den drei Play-Off Heimspielen bereits 35 Treffer verbuchen.  Darauf hoffen die Adler auch am kommenden Samstag.

Spielbeginn in der Kaarster Stadtparkhalle ist am Samstag, 8. Dezember, um 18.15 Uhr.