Zwei Titelchancen für die DucksDuisburg Ducks

Zwei Titelchancen für die DucksZwei Titelchancen für die Ducks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Endspiel und Ruhrderby gegen Essen – mit einem größeren Knalleffekt könnte die Saison kaum zu Ende gehen. Und freilich werden sich die Rockets Revanche auf ihre Fahnen geschrieben haben. 2007 standen sich Duisburg und Essen schon einmal im Endspiel gegenüber – und damals gewannen die Ducks gegen die Moskitos Essen. Erst ein Jahr später machten sich die Rockets selbstständig. Dass es ein Duell auf Augenhöhe wird, dürfte nach dem Verlauf der Bundesliga-Saison klar sein: Mit 7:7 und 8:8 endeten beide Spiele unentschieden. Und in den Play-offs sind beide Teams sogar gegen den gleichen Gegner – gegen den HC Köln-West – ausgeschieden. Essen im Viertelfinale, Duisburg im Halbfinale. Die Aufgabe wird nicht gerade einfacher, da die Schulterprobleme von Kevin Wilson in letzter Zeit immer schlimmer geworden sind und er nun ausfällt. Auch Lars Neuhausens Einsatz ist aufgrund einer fiebrigen Erkältung nicht gesichert. „Wir gehen motiviert ins Spiel. Wenn auch mit wenigen Verteidigern“, sagt Trainer Gordon Kindler. „Es wird über Kampf und Willen gehen“, ist sich der Interimscoach vor seinem letzten Einsatz als Trainer sicher.

Für die Junioren mit ihrem Trainerduo Jan Bedrna und Timo Tinz geht es nun schon um den zweiten Titel der Saison. Die NRW-Meisterschaft ist bereits unter Dach und Fach, nun steht das deutsche Pokalfinale an, ehe in einer Woche die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft in Düsseldorf über die Bühne gehen wird. Bedrna: „Krefeld darf man nie unterschätzen. Schon seit Jahren leistet der CSC eine hervorragende Jugendarbeit. Die Jugend ist Meister und einige Spieler kommen auch bei den Junioren zum Einsatz. Allerdings haben sie die Play-offs verpasst, sodass wir als Favorit ins Spiel gehen.“