Zehnter Sieg im elften Spiel

Ducks starten gegen AhausDucks starten gegen Ahaus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Selbst stark dezimiert stehen die Duisburg Ducks derzeit vor keinen Problemen in der Skaterhockey-Bundesliga. Die Enten gewannen auch bei den Salt City Boars Lüneburg klar mit 11:3 (5:1, 4:1, 2:1) und stehen durch nach dem zehnten Sieg im elften Saisonspiel weiterhin deutlich an der Spitze der Bundesliga-Gruppe Nord.

Gerade in den Anfangsminuten der ersten beiden Dritteln überrollten die Ducks ihren Gastgeber, die derzeit am Ende der Tabelle stehen. So stand der Duisburger Sieg bereits früh fest. Wenig begeistert war Ducks-Trainer Ulf Steeger von den Schiedsrichtern. „Sie haben viel Stockarbeit durchgehen lassen”, so der Coach, der aber auch einräumte: „Konsequenterweise haben sie aber auch die Revanchefouls übersehen.”

Im Tor machte Sebastian Zimmermann seine Sache gut. Zu seinem zweiten Bundesliga-Einsatz kam Nachwuchs-Keeper André Montanus, der ansonsten im Tor der Ducks-Reserve steht und nun in Lüneburg ohne Gegentreffer blieb. „Das Spiel hat wieder gezeigt, dass wir in allen drei Reihen gefährlich sind”, freute sich Steeger. Die elf Tore verteilten sich auf neun Schützen.

Tore: Dominik Müller, Jan Bedrna (je 2), Kevin Wilson, Mike Nagat, Sebastian Czajka, Michael Klinkhammer, Gordon Kindler, Patrick Schmitz, Manuel Ningel. (the)