Wiedergutmachung ist angesagt

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wenn am Samstag ab 18 Uhr die Deggendorf Pflanz den HC Kollnau in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd empfangen dann sind die Gastgeber ihrem Publikum einiges schuldig.

Zu leblos, überheblich und konfus präsentierte man sich letzte Woche und unterlag am Ende zwar knapp, aber nicht unverdient den Starfighters Winnenden mit 7:8. Vor allem mangelnde Disziplin bei seinen Leistungsträgern mahnt Trainer Thomas Weiß an: „Wir haben diese Woche viel geredet und einiges klargestellt. Vor allem den Führungsspielern habe ich versucht klar zu machen, wie wichtig das Einhalten der Regeln auf und neben dem Platz für die gesamte Mannschaft ist.“ Die Gäste aus Kollnau sind die letzten Jahre eine Etage weiter oben zuhause gewesen und haben dort auch letzte Saison souverän den Klassenerhalt geschafft. Allerdings beschloss man, aufgrund des Abgangs mehrerer Leistungsträger den Rückzug in die 2. Liga freiwillig anzutreten. Dass diese ein großes sportliches Loch hinterlassen haben zeigt auch der durchwachsene Saisonstart der Freiburger Vorstädter. Mit sechs Punkten aus fünf Spielen präsentiert man sich nicht so, als würde der sofortige Wiederaufstieg das primäre Ziel sein. Aufzupassen gilt es in erster Linie an die beiden Erstligaroutiniers Thomas Rutkowski und Simon Schmidt. Ersterer spielt in der polnischen Nationalmannschaft und ist der Kopf der Hintermannschaft. Schmidt hingegen kann an guten Tagen jeder Verteidigung Kopfzerbrechen bereiten.

Bei den Pflanz sind wohl alle Mann an Bord und brennen auf Wiedergutmachung der letztwöchigen ersten Niederlage. Immerhin steht man nach wie vor auf Platz 1 und will diesen so lange wie nur irgend möglich verteidigen.