Wiedergutmachung gegen Bissendorf

Ducks starten gegen AhausDucks starten gegen Ahaus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Montag stand ein Gespräch auf dem Trainingsplan der Duisburg Ducks. Souverän waren die Enten in die Skaterhockey-Saison gestartet, sind nach vier Spielen in der Bundesliga noch verlustpunktfrei – flogen aber bereits in der zweiten Runde aus dem Pokalwettbewerb durch eine Niederlage beim Inlinehockey-Meister und Skaterhockey-Quereinsteiger in Assenheim. „Wir haben da viel falsch gemacht”, will Ducks-Trainer Manfred Schmitz diese Fehler am Samstag nicht mehr sehen; schließlich sind die Bissendorfer Panther aus der Wedemark ab 19 Uhr zum Spitzenspiel zu Gast in der Halle Süd.

„Wir haben viel zu undiszipliniert gespielt. Außerdem waren wir vor dem Tor nicht sicher genug”, so der Coach. „Und Bissendorf wird mit einem höheren Tempo spielen.” Immerhin: Gegen das Team aus dem Großraum Hannover haben sich die Duisburger meist gut verkauft. Verzichten muss Schmitz auf Dominik Müller, der nach seiner Spieldauerstrafe im Pokalspiel nun für eine Partie gesperrt ist. Sascha Wilson war zwar unter der Woche leicht angeschlagen, doch Schmitz hofft auf den Einsatz seines Kapitäns. „Wenn wir gegen Bissendorf gewinnen, dann können wir uns nach Lüdenscheid einen weiteren Konkurrenten vom Hals halten”, so der Coach. (the)