Wieder nur ein Remis

Wieder nur ein RemisWieder nur ein Remis
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dennoch war freilich mehr drin in den letzten beiden Partien. Denn sowohl beim 8:8 in Essen, als auch beim 4:4 (2:1, 1:1, 1.2) auswärts gegen den Crefelder SC lagen die Enten mit zwei Toren vorne, gaben diesen Vorsprung aber jeweils noch aus der Hand.

„Es war ein Spiel der Torhüter“, sagte Spinnen. Dennoch fiel bei den Ducks auf, dass die Chancenauswertung verbesserungswürdig ist. Dabei fiel der Ausfall von Kevin Wilson natürlich ins Gewicht. Auch Fabian Lenz musste nach einer Handverletzung passen. Dafür kamen Bastian Loch und André Petry aus dem Juniorenteam zum Einsatz. Zudem wurde Pascal Behlau aus der zweiten Mannschaft hochgezogen. Und das Angriffsduo Nico Schlie/Pascal Behlau macht seine Sache gar nicht mal schlecht.

Schon am Dienstag, 1. Mai, 15 Uhr müssen die Ducks beim Regionalligisten Dragons Heilbronn in der dritten Pokalrunde ran. Allerdings können die Duisburger nur stark ersatzgeschwächt anreisen.

Die Duisburger Tore erzielten Paul Fiedler, Markus Bak, Dominick Thum und Gordon Kindler.