Vizemeister kommt in die WedemarkBissendorf will sich wieder steigern

Vizemeister kommt in die WedemarkVizemeister kommt in die Wedemark
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Crash Eagles Kaarst konnten zuletzt überzeugend mit 16:6 gegen die stark gestarteten Sauerland Steel Bulls gewinnen. Die junge Truppe aus der Nähe von Düsseldorf hatte zwar vor der Saison einige Abgänge zu verzeichnen, konnte diese jedoch größtenteils aus den eigenen Reihen auffüllen. Die Eagles können dabei auf eine Fülle von talentierten jungen Spielern zurückgreifen, da sie die letzten Jahren eine vorbildliche Jugendarbeit betrieben. Ebenso gelang es aber auch den heimischen Panthern den eigenen Nachwuchs zu integrieren, sodass ein spannendes Spiel mit einigen neuen Gesichtern zu erwarten ist.

Sportlich starteten die Panther durchwachsen in die Saison. Souveränen Siegen gegen Augsburg und Essen stehen Niederlagen gegen Iserlohn und Kassel gegenüber. Gerade das letzte Spiel in Kassel verloren die Panther, nach einer unmotivierten Leistung über zwei Drittel zurecht mit 6:7 nach Penaltyschießen. Man war jedoch nicht untätig in der Wedemark und hat die zwei Wochen Pause genutzt, den letzten Auftritt der Mannschaft zu analysieren und ist heiß darauf, die Niederlage vergessen zu machen.

Die Duelle gegen Kaarst waren in der Vergangenheit stets spannend und die Wedemärker zeigten bereits in der letzten Saison, dass sie mit dem Vizemeister aus Kaarst auf Augenhöhe spielen. Das Heimspiel 2016 wurde am Ende recht deutlich mit 8:4 gewonnen, wobei die Begegnung lange Zeit sehr ausgeglichen war und erst in den letzten zehn Minuten entschieden wurde. In Kaarst musste man hingegen bei subtropischen Temperaturen nach einer wahren Hitzeschlacht eine schmerzliche 10:11-Niederlage hinnehmen, die die Panther fast die Teilnahme an den Play-offs gekostet hätte.

Positiv für die Panther ist, dass für Trainer Lenny Soccio die aktuelle Eishockeysaison beendet ist und er den Bissendorfern wieder voll zur Verfügung steht.