Vielleicht Zweiter

Duisburg DucksDuisburg Ducks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei den Highlandern Lüdenscheid, derzeit Dritter, kamen die Enten zu einem 5:5 (1:1, 0:2, 4:2). Erst in zwei Wochen bestreiten die Lüdenscheider ihr letztes Spiel der Hauptrunde. Gewinnen die Highlander beim Tabellenführer Bissendorfer Panther, werden sie aufgrund des besseren direkten Vergleichs gegenüber Duisburg Zweiter. Wird es nur ein Remis oder eine Niederlage, bleiben die Enten auf Rang zwei.

Ob das Remis ein Erfolg war, ist nur schwer zu beurteilen. „Wir haben 1:3 zurückgelegen, haben Moral bewiesen und sind mit 5:3 in Führung gegangen“, sieht Stürmer Patrick Schmitz das Positive. Das Negative, das er hervorheben musste. „Wir haben erneut in der Schlussphase eine Führung aus der Hand gegeben.“ Und genau das scheint mittlerweile zu einer „Krankheit“ der Ducks zu werden. „Ob das an den Nerven liegt oder weil wir glauben, wir haben schon gewonnen, kann ich nicht sagen“, so Schmitz. Allerdings fehlte am Ende auch etwas die Kraft, weil auf dem großen Feld der Highlander nur vier Verteidiger zur Verfügung standen. Nun geht das Warten auf die Abschlussplatzierung und den Play-off-Gegner los.

Die Tore für Duisburg erzielten Kevin Wilson, Christian Sohlmann, Tim Schmitz, Markus Bak und Sebastian Schneider. (the)