Unterschiedliche Voraussetzungen gegen Krefeld und OberhausenHeimspiel-Wochenende für die Bissendorfer Panther

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Samstag um 18.30 Uhr empfängt man in der heimischen Wedemarksporthalle den aktuellen Tabellenführer Crefelder SC. Die Skating Bears konnten ihre letzten sechs Spiele alle gewinnen und gingen in dieser Saison erst einmal als Verlierer vom Platz. Das Hinspiel in Krefeld verloren die Panther mit 5:7, nachdem man zwischenzeitlich bereits mit 0:6 zurücklag, zeigt die Mannschaft enorme Moral und kämpfte sich zurück. Die Bears werden alles daran setzen, ihren Platz an der Sonne zu verteidigen.  

Das Gegenstück dazu bilden die Miners Oberhausen. Sie konnten in dieser Saison noch keines ihrer sieben Spiele gewinnen und gastieren am Sonntag um 16 Uhr in Mellendorf. Beim letztjährigen Halbfinalsten gab es nach den ersten Saisonspielen einen Umbruch im Team, hier bleibt abzuwarten, mit welchem Kader der Gast den Weg nach Niedersachsen auf sich nimmt, um den ersten Sieg der Saison einzufahren. 

Zurzeit belegen die Panther mit elf Punkten aus acht Spielen den neunten Tabellenplatz und stehen damit nicht auf einem der angestrebten Play-off-Plätze. „Die nächsten Wochen werden für unseren Saisonverlauf richtungsweisend. Wir wollen und müssen punkten, am besten wir fangen am Wochenende damit an“, so Trainer Tim Lücker, der keinen Hehl daraus macht das er von seiner Truppe zwei gute Spiele und im Idealfall sechs Punkte fordert. Helfen soll am Wochenende auch die bekannte Heimstärke der Bissendorfer, die in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen sind und diese Serie fortsetzen wollen. Dem Trainerteam Lücker/Abstoß stehen dabei nahezu alle Spieler zur Verfügung, was angesichts der tropischen Temperaturen durchaus von Vorteil sein sollte.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV