Uedesheim Chiefs: Die Mission "Pokalsieg" und das Selbstvertrauen

Chiefs unterliegen Angstgegner KölnChiefs unterliegen Angstgegner Köln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Uedesheim Chiefs sind am Maifeiertag souverän in die dritte Pokalrunde eingezogen.

Mit 24:1 (5:0 / 9:0 / 10:1) siegte man im Sauerland beim Landesligisten

Hemer Dragons. Die Hausherren konnten sich nur anfangs zumindest etwas

wehren, brachen aber mit fortlaufender Spielzeit immer weiter ein.

Insgesamt war es nur ein besseres Testspiel für die Chiefs.

Backup-Goalie Martin Mannheim hatte den Shutout schon in greifbarer

Nähe, doch der Ehrentreffer der Dragons in der letzten Spielminute

zerstörte seinen Wunsch vom gegentorlosen Spiel. Die Torschützen auf

Uedesheimer Seite waren: Sebastian Muhs (5), Sebastian Klerings (5),

Marcel Handrich (4), Florian Schreyer (3), Marcel Mörsch (2), Alexander

Merczak (2), Holger Diekneite (1), Patrick Komor (1) und Sebastian

Schreiber (1). Am kommenden Samstag geht es für die Chiefs in der Liga

weiter.


Mit dem Kantersieg im Rücken startet man mit viel Selbstvertrauen in

das schwere Auswärtsspiel bei der bisher einzig noch ungeschlagenen

Mannschaft der 1. Bundesliga Süd, den Düsseldorf Rams


Robert Sutanto.