TV Augsburg muss punkten

TV Augsburg muss punktenTV Augsburg muss punkten
Lesedauer: ca. 1 Minute

Drei Punkte aus zwei Spielen ist absolut kein Beinbruch, doch sollte allen Beteiligten der Bundesligamannschaft klar sein, dass man am Samstag ganz anders als in Düsseldorf auftreten muss. Zumal „Freiburg eigentlich stärker als Düsseldorf einzuschätzen ist“, so Kapitän Stefan Gläsel. „Im letzten Spiel war bei etlichen Spielern der Wurm drin. Für einen Erfolg müssen wir uns am Samstag definitiv steigern“, fordert ein sichtlich unzufriedener Florian Nies.

Die Beasts sind mit zwei Siegen und einer Niederlage in die Saison gestartet und stehen derzeit auf einem Play-off-Platz. Außerdem erwarten den TVA in Freiburg stets schwere Spiele. In den vergangenen Jahren verloren die Augsburger zwei Mal, erspielten sich zwei Unentschieden und erst 2010 schafften sie zum ersten Mal einen Auswärtssieg (8:6) in Freiburg.

Vor allem gilt es in Freiburg die Ruhe zu behalten und sich nicht das Spiel des Gegners aufzwingen zu lassen. Mit 26:21 Toren in drei Spielen erweisen sich die Beasts sich als sehr offensivfreudig. Der TVA hingegen mit 15:4 Toren muss an die Defensivleistung gegen Atting anknüpfen und vor dem Tor zielstrebiger agieren. Das Trainergespann Kastenmeier und von Külmer behält sich noch Veränderungen gegenüber der Aufstellung bei den Rams vor und erwartet neben zwei Punkten vor allem ein besseres Spiel der Mannschaft. Basierend auf mehr Lauf- und Kampfbereitschaft, leider jedoch wieder ohne Fabian Schenk, möchte der TVA einen Sieg einfahren und in der Tabelle die Beasts überholen.