Torflut vor der Sommerpause

Rockets verlieren zum Bundesliga-AuftaktRockets verlieren zum Bundesliga-Auftakt
Lesedauer: ca. 1 Minute

16 Tore bekamen die Besucher des Spiels in der Skaterhockey-Bundesliga zwischen den Rockets Essen und den Crash Eagles Kaarst zu sehen. Die Partie endete 8:8 (3:3, 4:2, 1:3).

Der Ex-Essener Oliver Latoche brachte sein Team in der sechsten Spielminute in Überzahl mit 1:0 in Führung. Den Rockets gelang in der achten Minute, ebenfalls in Überzahl, der Ausgleich. Torschütze war Jan-Kristof Bedrna. In der 13. Spielminute dann die Führung der Rockets durch Andy Pfaff. Nur zwei Minuten später glich Kaarst erneut in Überzahl aus. Christian Sohlmann gelang in der 18. Minute mit einem Schlagschuss die erneute Führung. Doch wieder glichen die Gäste aus. Elf Sekunden vor Ende des ersten Drittels war Trainersohn Marco Hellwig erneut in Überzahl zur Stelle.

Es ging weiter hin und her. Christian Vogel traf für Essen, Oliver Latocha für Kaarst. Und weil das Spiel so gut funktionierte, gleich noch mal. Vogel für Essen, David Neuss für Kaarst. Denn jedoch schienen sich die Gastgeber absetzen zu können, denn bis zum Ende des zweiten Drittels sorgten Tobias Stöckardt und Jan-Kristof Bedrna für das 7:5.

Doch Kaarst setzte im letzten Drittel sein gutes Überzahlspiel fort und nutzte so die Essener Fehler konsequent aus. In der 47. und 50. Spielminute fielen zwei Treffer für die Eagles im Powerplay. Doch mit 7:7 hatten die Eagles nicht genug, denn Mike Höffken (56.) gelang gar die Führung. Dann die dramatischen letzten Sekunden. Die Rockets nahmen ihren heute glücklosen Keeper René Hippler vom Feld und brachten einen fünften Feldspieler. Kaarst wollte den knappen Vorsprung über die Zeit retten. Ein Verteidiger klempte jedoch den Ball absichtlich an der Bande ein. Dies bedeutet eine Spielverzögerung (in den letzten zwei Minuten) und wurde durch die Schiedsrichter korrekterweise mit Penalty für die Rockets geandet. Andy Pfaff lief 28 Sekunden vor Schluss an und versenkte den Ball zum 8:8 ins Netz.

Wechsel von Essen nach Assenheim
Jan Barta kehrt zu den Rhein-Main Patriots zurück

​Jan Barta wechselt von den Rockets Essen aus der 1. Skaterhockey-Bundesliga zur Saison 2019 zu den Rhein-Main Patriots nach Assenheim. ...

8:3-Sieg im Finale gegen die Bissendorf Panther
Junioren der Crash Eagles zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister

​Zum sechsten Mal in Folge sind die Skaterhockey-Junioren der Crash Eagles Kaarst Deutscher Meister. Ein klarer und verdienter 8:3-Erfolg gegen die Bissendorfer Pant...

9:6 im dritten Finalspiel gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst werden erneut Deutscher Meister

​Der Deutscher Meister 2018 heißt wie im Vorjahr Crash Eagles Kaarst. Den Adlern gelingt durch einen 9:6 (1:4, 4:0, 4:2)-Sieg im dritten Play-off-Finalspiel der Skat...

Endgültige Entscheidung naht
Crash Eagles reisen zum entscheidenden Finalspiel nach Köln

​Gelingt den Crash Eagles Kaarst die Titelverteidigung in der Skaterhockey-Bundesliga oder werden die Rheinos vom HC Köln-West aus der Domstadt Deutscher Meister 201...

10:5-Erfolg gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst erzwingen drittes Finalspiel

​Die Crash Eagles Kaarst besiegen den HC Köln-West in der Play-off-Finalserie der Skaterhockey-Bundesliga mit 10:5 (1:1, 7:1, 2:3) und erzwingen drittes und entschei...