Straubing fährt zweiten Sieg einBuffalos Straubing

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Buffalos begannen ähnlich wie vergangene Woche gegen Dillingen etwas unkonzentriert und inkonsequent und mussten so im ersten Drittel zweimal einem Rückstand hinterherlaufen. Allerdings schossen die Büffel immer wieder zum Ausgleich ein, sodass es nach dem ersten Drittel mit 2:2 in die Kabine ging. In der Drittelpause fand Coach Rudi Altmann anscheinend die richtigen Worte, da die Büffel nun Ball und Gegner laufen ließen. Das Ergebnis waren zahlreiche Chancen, die man sich erarbeiten konnte. Einzig das Powerplay der Straubinger wirkte noch statisch und unsicher, aber am Ende des zweiten Drittels stand aufgrund des Chancenübergewichts ein 5:2 auf der Anzeige. Im letzten Drittel bereiteten sich die Mannen um Kapitän Weinzierl auf einen Sturmlauf der Gäste vor, konnten diesen aber durch langen Ballbesitz und starkes Zweikampfverhalten weitestgehend unterbinden. Als Fazit bleibt hängen, dass man konzentrierter und läuferisch stärker war als noch im Spiel gegen Dillingen. Es bleibt dennoch weiterhin in vielen Bereichen Luft nach oben.

Tore: 0:1 Robert Altmann (4.), 1:1 Matthias Baumgartner (6.), 1:2 Robert Altmann (16./PP1), 2:2 Michael Früchtl (19.), 3:2 Matthias Baumgartner (32.), 4:2 Sascha Schmid (37.), 5:2 Robert Weber (38.), 6:2 Florian Winterl (53.), 6:3 Thomas Woitala (54.), 7:3 Patrick Altmann (59./EN), 7:4 Benedikt Hölzl (60.). Strafen: 10 + 10 Florian Winterl, Geltolfing 10 + 10 Andreas Greil.