Steel Bulls gewinnen erstes Zweitliga-SpielSauerland Steel Bulls

Steel Bulls gewinnen erstes Zweitliga-SpielSteel Bulls gewinnen erstes Zweitliga-Spiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel in Krefeld begann äußerst zerfahren. Stockfehler und Ungenauigkeiten in den Pässen sorgten immer wieder für Ballverluste und Chancen für die Bulldogs, die aber immer wieder am guten Torwart Sven Doual scheiterten. Vieles war auch der Nervosität geschuldet. Gelang es den Ball nach vorne zu tragen, brannte es immer wieder vor dem Tor der Bockumer. Erst in der 14. Spielminute hatten die Bulls Erfolg. Petr Sinagl traf per Schlagschuss von der linken Seite. Zwei Minuten später konnte Christian Hommel erhöhen, als er in Überzahl fast von der Mittellinie abzog. Wieder eine Minute später konnte Ondrej Novak auf 3:0 erhöhen. Er traf nach einem schönen Konter.

Kurz nach Wiederbeginn konnte Bockum auf 1:3 verkürzen. Ein verdeckter Schuss schlug für Doual unhaltbar ein. Bereits im Gegenzug hätte Sven Johannhardt den alten Abstand wieder herstellen können. Allerdings scheiterte er am Schlussmann. In der 25. Minute erneut eine gute Gelegenheit für die Bulldogs. Wieder ging Sven Doual als Sieger hervor. Nur zehn Sekunden später wieder Jubel bei den Bulls. Petr Sinagl nahm den Pass aus der eigenen Hälfte auf und traf von der rechten Seite. In der 26. Minute vergab Felix Neuendorf die nächste Großchance für die Sauerländer. Danach immer wieder neue Chance für die Bulls. Teilweise im Minutentakt. Alleine, ein weiteres Tor wollte nicht mehr fallen.

Nach nur 51 Sekunden vergab erneut Felix Neuendorf eine weitere Konterchance. Erst in der 44. Minute gelang der nächste Treffer. Erneut Ondrej Novak war in Überzahl erfolgreich. Er traf von der rechten Seite. Bei Spielzeit 49:05 gab es die nächste Strafe gegen die Bulldogs. Nach nur 15 Sekunden konnte Felix Neuendorf per Abstauber zum 6:1 erhöhen. Danach ließ man wieder viele Chancen einfach liegen. In der 59. Spielminute trag Sven Johannhardt nur den Pfosten. Fünf Sekunden vor Schluss machte er es jedoch besser und traf zum 7:1-Endstand.