Starker Auftritt bei erstem Skaterhockey-Spiel in Assenheim

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur 20 Stunden nach dem Sieg im Pokalspiel in Oberhausen-Sterkrade war das Bundesligateam der Uedesheim Chiefs zum Rückspiel der beiden Testspiele zu Gast in Niddatal. Beim ersten Skaterhockey-Heimspiel der Assenheimer schlug sich der Neu-Regionalligist gut. So unterlagen die Rhein Main Patriots dem zwei Klassen höher spielenden Bundesligisten nur knapp mit 2:4 (1:1, 0:3, 1:0).

Die Assenheimer hatten den besseren Anfang für sich. In der 16 Minute brachte Marcel Patejdl einen platzierten Schuss im Tor des Uedesheimer Schlussmanns Oliver Derigs unter, der die Patriots in der vergangenen Saison – noch beim Inlinehockey – beim European Confederations Cup in Angers unterstützt hat. Nur zwei Minuten später sollten aber die Rheinländer zu ihrem ersten Treffer kommen. Ein Abstimmungsproblem in der Hintermannschaft der Patriots war die Ursache. Christoph Clemens war der Torschütze.

Im zweiten Abschnitt nahmen dann die Gäste das Spiel mehr in die Hand und konnten durch Tore von Meschke, Krawinkel und Komor mit 4:1 in Führung gehen. Doch nach der zweiten Drittelpause waren wieder die kampfstarken Patriots zu sehen. Marco Forster, Neuzugang aus Friedberg, gelang in der 42. Minute der Anschluss zum 2:4. Im ersten Skaterhockey-Meisterschaftsspiel der Regionalliga Südwest sind am Sonntag, 22. März, 18 Uhr die Dragons Heilbronn II zu Gast in Assenheim.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv