Spitzenspiel in KaarstCrash Eagles treffen auf Kölner Rheinos

Lesedauer: ca. 1 Minute

Wenn man von den Teams der Stunde spricht, dann muss man diese beiden Mannschaften sicher nennen. Die Rheinos gewannen fünf Spiele in Folge, Kaarst gar deren sechs. Mit 200 Toren stellen die Adler den besten Sturm und mit nur 85 Gegentoren auch die beste Defensive. Alles zweitrangig, denn die Gäste aus der Domstadt werden sich sicher nicht für die Statistik interessieren, sondern versuchen die drei Punkte einzufahren. Dafür sorgen sollen in erster Linie die drei Topspieler. Robin und David Weißheit, sowie Kai Eßer treffen nach Belieben. Deren Kreise gilt es einzukreisen und selber für Tore zu sorgen. Hier kann man auf Kaarster Seite wieder auf Tim Dohmen zählen, der die im Urlaub weilenden Junioren Lennart Otten und Jan Wrede ersetzt. Hinter dem Einsatz von Christian von Berg steht noch ein Fragezeichen.

Spielbeginn in der Kaarster Stadtparkhalle ist am Samstag um 17 Uhr.