Spitzenspiel in der Bundesliga am Tag der ArbeitCrash Eagles Kaarst empfangen die Rockets Essen

Mentalcoach Dr. Nicolas Classen. (Foto: Crash Eagles Kaarst)Mentalcoach Dr. Nicolas Classen. (Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Teams sind bestens aus den Startlöchern gekommen und liegen erwartungsgemäß an der Spitze der Tabelle. Die Crash Eagles glänzen mit makelloser Heimbilanz und die Rockets mit ebensolcher was die Auswärtspartien angeht. 

Das Team aus der Ruhrmetropole hat zur Saison 2019 wieder einige Neuzugänge zu vermelden. So gelang es mit Dominik Doden den letztjährigen Topscorer der Commanders Velbert nach Essen zu lotsen. Aus Duisburg kam Verteidiger Joachim Könning und aus Oberhausen kamen  Torwart Marvin Frenzel, sowie die Rückkehrer Benedikt Hüsken und Stefan Dreyer.

Damit kann Trainer Frank Petrozza aus dem Vollen schöpfen, zumal er nicht wie in der Vergangenheit, auf die Akteure aus dem Eishockey angewiesen ist.

Die Crash Eagles wollen den Gästen in eigener Halle natürlich nur allzu gern ein Bein stellen, müssen dies allerdings ohne Thimo Dietrich (Urlaub)  und Dominik Boschewski (fällt noch bis zum Wochenende verletzungsbedingt aus) tun. Dafür kehren Felix Wuschech, Nils Lingscheidt und Tim Dohmen in den Kader zurück.

Damit sehen sich die Adler nicht unbedingt in der Favoritenrolle, wenn es am Mittwoch zur Sache geht.

Eine daher durchaus spannende Aufgabe für das Kaarster Trainerteam, das seit Saisonbeginn mit Dr. Nicolas Classen zusammenarbeitet. Der Mentaltrainer und Sportpädagoge begleitete die Mannschaft bereits in der Vorbereitung und konnte schon viele  wichtige Aspekte in die Teamarbeit einbringen.

Spielbeginn ist am 1. Mai in der Stadtparkhalle um 16 Uhr.