Spannender Schlussspurt

Spannender SchlussspurtSpannender Schlussspurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Fest steht: Holen die Enten noch mindestens drei Punkte, sind sie unabhängig von den Ergebnisse anderer Teams nicht nur unter den ersten Fünf, sondern auch in den Play-offs.

Allerdings steht am Samstag um 20 Uhr bei den Samurai Iserlohn ein schweres Auswärtsspiel auf dem Plan. Die Sauerländer liegen als Vierter nur zwei Punkte und einen Rang hinter den Duisburgern. Der Ausgang der Partie wird zeigen, wie nervenzerreißend die letzten beiden Partien bei den Rockets Essen (17. September) und zu Hause gegen die Ahauser Maidy Dogs (24. September) werden.

Im Juni haben die Ducks das Hinspiel gegen Iserlohn zwar klar mit 8:2 gewonnen, „aber das heißt überhaupt nichts“, so Trainer Stephan Weichelt. „Schon in der vergangenen Saison waren die Samurai in der zweiten Saisonhälfte sehr stark; zudem sind sie zu Hause nur schwer zu schlagen.“

Die Sommerpause hat der Coach genutzt, um an Kraft und Fitness seiner Spieler zu arbeiten. „Die Trainingsgeschwindigkeit hat auch deutlich zugenommen“, so Weichelt. Bis auf Heinz-Gerd Albers (Urlaub) sind alle Spieler des aktuellen Kaders dabei – Gordon Kindler wird ja aufgrund seines Achillessehnenrisse bis Saisonende ausfallen. Allerdings hat sich mit Sebastian Czajka ein wichtiger Spieler aus beruflichen Gründen vorerst verabschiedet. Dafür ist Mike Nagat aus Stuttgart nach bestandender Bachelor-Prüfung zurück und steht wieder uneingeschränkt zur Verfügung. Er hatte sich beim SV Winnenden fit gehalten.