Skating Bears wollen zurück in die Erfolgsspur

Skating Bears wollen zurück in die ErfolgsspurSkating Bears wollen zurück in die Erfolgsspur
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das wird kein leichter Gang, denn die Rockets haben sich gut verstärkt. Zwar fallen bei den Rockets verletzungsbedingt ein paar Spieler aus, dies konnte aber am vergangenen Wochenende von der restlichen Mannschaft mit ihren Neuzugängen Roy und Maikel Prince von den Daredevils Den Bosch gut kompensiert werden. Essen legte mit einem 12:1-Auswärtserfolg in Kaarst einen beeindruckenden Saisonstart hin. Die Prince-Brüder waren dabei jeweils einmal erfolgreich. Essen wird auf zwei Spieler wieder zurückgreifen können, die ihre Erkrankungen auskuriert haben. Spielberechtigt für die Gäste ist auch der tschechische Eishockeyspieler Jan Nekvinda, zuletzt in der Regionalliga bei den Dinslakener Kobras im Einsatz, der in Tschechien auch schon Skaterhockey-Erfahrung gesammelt hat. Die Skating-Bears-Trainer Brandon Bernhardt und Harald Holthausen können voraussichtlich auf den wiedergenesenen Stürmer Wasja Steinborn zurückgreifen, der gegen Kaarst schmerzlich vermisst wurde. Zudem hoffen Sie, nicht weitere krankheitsbedingte Ausfälle verkraften zu müssen. Die letzten Trainingseinheiten konnten kaum mit kompletten Reihen durchgezogen werden, weil immer ein paar Spieler fehlten. Beide Teams wollen am Samstag mit einem Sieg weitere Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammeln. Es kann also ein munteres Spiel erwartet werden.