Skating Bears wollen Aufholjagd startenCrefelder SC

Skating Bears wollen Aufholjagd startenSkating Bears wollen Aufholjagd starten
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Samstag kommt Tabellenführer Rockets Essen in die Horkesgath-Arena. Die Rockets sind die torhungrigste Mannschaft in der 1. Bundesliga und wollen ihre Tabellenführung behaupten und nach Möglichkeit ausbauen. Da haben die Skating Bears jedoch etwas gegen, denn sie wollen die wichtigen Punkte in Krefeld behalten und einen ersten Schritt Richtung Nichtabstiegsplatz machen, dort stehen derzeit die Rhein-Main Patriots aus Assenheim mit fünf Punkten Vorsprung und einem Spiel mehr. Die Patriots haben in den letzten Spielen allesamt verloren und sind dadurch in den Abstiegskampf geraten. Vor den Patriots stehen die Duisburg Ducks punktgleich mit den Patriots, aber mit einem Spiel weniger als Assenheim.

Bei den Ducks müssen die Bears dann am Sonntag antreten. Sowohl die Rockets als auch die Ducks sind gegen die Bears klarer Favorit. Dennoch sind die Bears in beiden Spielen nicht ohne Chance und diese wollen sie nutzen. Auch wenn der fünf Punkte Rückstand schier aussichtslos zu sein scheint, besteht bei den Bears dennoch berechtigte Hoffnung am Ende die Klasse zu halten.

Auch in der 2. Bundesliga Süd kämpfen die Skating Bears gegen den Abstieg. Dort müssen die Skating Bears am Wochenende in Süddeutschland gegen Winnenden und die Dragons Heilbronn antreten. Beide stehen derzeit ganz am Ende der Tabelle. Die Bears haben daher gute Chancen, sechs Punkte nach Krefeld zu holen und den Abstand auf Deggendorf Pflanz zu verkürzen, die auf einem Nichtabstiegsplatz stehen und bereits drei Spiele mehr als die Skating Bears haben.