Skating Bears unterliegen dem Deutschen Meister 6:7 nach Penaltyschießen gegen Kaarst

Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer spannenden Partie gingen die Bears durch ihren derzeitigen Toptorschützen Pascal Mackenstein in Führung, der seinen 19. Saisontreffer markierte. Krefeld erhöhte noch auf 2:0 bis zur Pause. Danach ging es hin und her, Kaarst glich aus, Krefeld ging wieder mit zwei Toren Vorsprung in Führung, Kaarst glich erneut aus. Und so ging es weiter, Krefeld erzielte zwei weitere Treffer zum 6:4 und Kaarst glich wieder aus und es waren noch viereinhalb Minuten zu spielen. Dabei blieb es auch und so mussten die Teams in Penaltyschießen. Da behielten die Gäste aus Kaarst die Oberhand und sicherten sich den Zusatzpunkt. Bei den Bears war Jannik Jost mit zwei Treffern im Spiel bester Torschütze. CSC-Trainer Fabian Peelen sagte nach dem Spiel: „Es war eine unnötige Niederlage nach einer eigentlich sehr guten Leistung. Wir hatten leider kein Glück im Abschluss und die individuellen Fehler wurden sofort bestraft.“

In der 2. Bundesliga besiegten die Skating Bears II die Bergedorf Lizards aus Hamburg mit 6:2 und eroberten dadurch die Tabellenspitze in der 2. Bundesliga.