Skating Bears treten in Iserlohn an

Skating Bears treten in Iserlohn anSkating Bears treten in Iserlohn an
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem Sieg in Berlin stehen die Bären wieder auf einem Play-off-Platz und wollen in Iserlohn ihre sehr gute Auswärtsbilanz fortführen. Im Hinspiel konnten die Bears die Samurai recht souverän mit 11:7 bezwingen. Iserlohn konnte die letzten fünf Spiele, davon drei Heimspiele, gewinnen und sind daher nicht zu unterschätzen. Coach Holthausen sieht das Fehlen der zwei Verteidiger zwar als negativ, jedoch nicht als Problem an. „Wir mussten schon ein paar Spiele mit wenigen Verteidigern spielen und haben es gut hingekriegt.“ Die Bears haben nicht nur gute Chancen die direkte Qualifikation zur eingleisigen ersten Bundesliga zu schaffen, sind auch dank des leichteren Restprogramms auf einem guten Weg in die Play-offs. Die Skating Bears müssen gegen zwei direkte Konkurrenten, Iserlohn und Essen antreten, haben zum Saisonende den Underdog Bochum Lakers zu Gast und  müssen noch das Spitzenspiel gegen die Bissendorf Panther bestreiten.

Menden hat zwei Punkte weniger und ein Spiel weniger, muss noch gegen Iserlohn, in Lüdenscheid und Ahaus spielen, Iserlohn und Essen müssen neben Crefeld noch gegen die beiden Top-Teams Duisburg Ducks und Bissendorf antreten. Essen muss noch nach Berlin und Iserlohn sich im Lokalduell gegen Menden beweisen.