Skating Bears starten in Play-off-Halbfinal-Serie um den Aufstieg Krefeld trifft auf Merdingen

Skating Bears starten in Play-off-Halbfinal-Serie um den Aufstieg Skating Bears starten in Play-off-Halbfinal-Serie um den Aufstieg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Panthers haben als Meister der 2. Bundesliga Süd Heimrecht gegen die Bears. Bei den Skating Bears werden am Sonntag der erkrankte Max Zillen und der verletzte Sebastian Sdun fehlen. Zudem müssen die Trainer Fabian Peelen und Roman Tellers auf Goalie Christian Kramer verzichten. Für ihn rückt Steffen Müller in den Kader.

Erfahrung haben die Bears mit den Panthers aus der vergangenen Saison. Im Hinspiel in Krefeld gaben die Bears die Führung im letzten Drittel aus der Hand und mussten ins Penaltyschießen, wo man dann gewann. Im Rückspiel im Schwarzwald kassierten die Bears eine 7:9-Niederlage. Die Bears sind also gewarnt und müssen 60 Minuten 100 Prozent konzentriert auftreten, zumal Merdingen sehr offensivstark ist. In zwölf Ligaspielen erzielten die Panther 172 Tore, bekamen aber auch 115 Gegentreffer. Auch im Viertelfinale gegen die Sauerland Steelbulls trafen sie in drei Spielen 31 Mal, 28 Gegentore standen dagegen. In keinem Spiel in dieser Saison konnten die Panther bislang auf heimischen Platz bezwungen werden.