Skating Bears siegen locker im Sauerland18:2 gegen die Steel Bulls

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei mussten sich die Bears erst an den ungeliebten Boden gewöhnen und brauchten bis zur elften Minute, ehe Daniel Schopp ein Zuspiel von Dustin Diem zum 1:0 verwertete. Das 2:0 folgte nur 33 Sekunden später durch Dustin Diem nach Vorlage von Wasja Steinborn. Das 3:0 folgte nur zweieinhalb Minuten später in Überzahl nach Pass von Sebastian Müller durch Pascal Mackenstein. Für den 4:0-Pausenstand sorgte Sebastian Müller in der 19. Minute.

30 Sekunden waren im zweiten Drittel gespielt, als Max Zillen den Pass von Daniel Schopp zum 5:0 versenkte. Es dauerte bis zur 29. Minute, bis der sechste Treffer durch Dustin Diem folgte. Die Treffer sieben bis zehn folgten ab der 33. Minute innerhalb von knapp zwei Minuten durch Maximilian Bleyer, Fabian Zillen, Pascal Mackenstein und Wasja Steinborn. Josef Schäfer verkürzte in der 37. Minute für die Sauerland Steel Bulls auf 1:10, doch die Bears legten ab der 38. Minute nochmal drei Treffer innerhalb von knapp zwei Minuten nach. Diesmal trafen Jannik Kleindienst, Wasja Steinborn, und Maximilian Bleyer zum 13:1-Pausenstand.

Wer meinte, die Bears hätten genug sahen sich getäuscht, denn in der 43. Minute war es erneut Maximilian Bleyer, der für die Skating Bears auf 14:1 erhöhte. In der 46. Minute traf Nick Rabe zum 15:1. Keine Zeigerumdrehung später markierte Pascal Mackenstein das 16:1. Mackenstein war es auch, der den 17. Treffer für sich beanspruchte. Den Krefelder Schlusspunkt setzte Wasja Steinborn mit dem 18:1 in der 52. Minute. Niclas Cammann verkürzte eine Minute später noch zum Endstand von 18:2.

Vorbereitungsturnier
Crash Eagles Kaarst landen auf dem dritten Rang in Köln

​Ein 6:5-Sieg nach Penaltyschießen gegen den Crefelder SC beschert den Crash Eagles Kaarst den Bronze-Rang beim Turnier der HC Köln-West Rheinos. ...

Personalplanung bei den Rhein-Main Patriots
Mit Marco Forster kommt ein weiterer Torgarant zurück

​Marco Forster wechselt von den Kassel Wizards nach drei Jahren wieder zurück zur alten Wirkungsstätte und spielt künftig für den Skaterhockey-Zweitligisten Rhein-Ma...

Fünf Teams treffen sich zur Standortbestimmung
Crash Eagles Kaarst reisen zum Vorbereitungsturnier nach Köln

​Wo am 16. Dezember 2018 die Saison 2018 mit dem Meistertitel endete, beginnt die neue Spielzeit 2019 für die Crash Eagles Kaarst: In der Sportanlage in Köln-Bocklem...

Der Meister legt wieder los
Crash Eagles Kaarst starten in die Vorbereitung

​Mit neuem Trainerteam und einem Neuzugang beginnt für den Deutschen Skaterhockey-Meister Crash Eagles Kaarst die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Spielzeit. ...

Viel Erfahrung für die Rhein-Main Patriots
Patric Pfannmüller steht vor seinem Comeback

​Patric Pfannmüller wird für die Jubiläumssaison noch einmal das Patriots-Trikot tragen. Nachdem er in der vergangenen Saison bereits im Ligabetrieb der Skaterhockey...