Skating Bears müssen zum Schlusslicht nach VelbertErster gegen Letzter

Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwar haben die Commanders ihre bisherigen sieben Saisonspiele alle recht hoch verloren, doch haben sie sich gerade mit ein paar Eishockeyspielern verstärkt, was sie sicherlich stärker macht. Bei den Skating Bears werden Gerrit Ackers, Jan Lankes und Niklas Kleindienst fehlen. Dennoch, so Coach Fabian Peelen: „Wir beschäftigen uns nicht mit einer Niederlage und spielen voll auf Sieg. Als aktueller Tabellenführer haben wir den Anspruch auch dieses Spiel zu gewinnen.“ Die Bears müssen dabei aber voll konzentriert zu Werke gehen, das weiß auch Fabian Peelen: „Wenn wir unser volles Potenzial aufs Parkett bringen, dann nehmen wir auch die Punkte mit.“

Vorbereitungsturnier
Crash Eagles Kaarst landen auf dem dritten Rang in Köln

​Ein 6:5-Sieg nach Penaltyschießen gegen den Crefelder SC beschert den Crash Eagles Kaarst den Bronze-Rang beim Turnier der HC Köln-West Rheinos. ...

Personalplanung bei den Rhein-Main Patriots
Mit Marco Forster kommt ein weiterer Torgarant zurück

​Marco Forster wechselt von den Kassel Wizards nach drei Jahren wieder zurück zur alten Wirkungsstätte und spielt künftig für den Skaterhockey-Zweitligisten Rhein-Ma...

Fünf Teams treffen sich zur Standortbestimmung
Crash Eagles Kaarst reisen zum Vorbereitungsturnier nach Köln

​Wo am 16. Dezember 2018 die Saison 2018 mit dem Meistertitel endete, beginnt die neue Spielzeit 2019 für die Crash Eagles Kaarst: In der Sportanlage in Köln-Bocklem...

Der Meister legt wieder los
Crash Eagles Kaarst starten in die Vorbereitung

​Mit neuem Trainerteam und einem Neuzugang beginnt für den Deutschen Skaterhockey-Meister Crash Eagles Kaarst die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Spielzeit. ...

Viel Erfahrung für die Rhein-Main Patriots
Patric Pfannmüller steht vor seinem Comeback

​Patric Pfannmüller wird für die Jubiläumssaison noch einmal das Patriots-Trikot tragen. Nachdem er in der vergangenen Saison bereits im Ligabetrieb der Skaterhockey...