Skating Bears müssen gegen die Commanders Velbert ranVor der Sommerpause

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Bears haben das Hinspiel in Velbert mit 10:6 gewonnen und sind als Tabellendritter gegen den Vorletzten klarer Favorit. Auch wenn die Commanders am vergangenen Wochenende in Kaarst eine herbe 2:32-Klatsche kassiert haben, sollten die Skating Bears die Commanders nicht unterschätzen, denn oft sind angeschlagene Gegner besonders gefährlich. Die Skating Bears haben ihre kleine Durststrecke mit den beiden knappen Niederlagen in Köln und Kaarst mit dem 10:7-Sieg in Düsseldorf überwunden und werden alles geben, die weiße Heimweste zu behalten. Die Trainer Fabian Peelen und Roman Tellers werden ihr Team entsprechend einstellen und klare Wort finden, Velbert nicht zu unterschätzen. Nach der Partie wird es eine kleine After-Game-Party an der Horkesgath-Arena geben.