Skating Bears feiern dritten Sieg – mit Christian Ehrhoff

Skating Bears feiern dritten Sieg – mit Christian EhrhoffSkating Bears feiern dritten Sieg – mit Christian Ehrhoff
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim 9:3 (3:0, 4:1, 2:2) gegen Samurai Iserlohn feierten die Skating Bears des Crefelder SC ihren dritten Saisonsieg in der Skaterhockey-Bundesliga. Mit den zwei Punkten halten die Krefelder weiterhin Anschluss an die direkten Nichtabstiegsplätze. Mann des Spiels war Carsten Reimann, der mit drei Toren maßgeblichen Anteil am Sieg hatte. Und dabei konnten die Bears auf keinen anderen als NHL-Spieler Christian Ehrhoff von San Jose Sharks zurückgreifen. Unter tosendem Applaus betrat der Mann mit der Nummer 10 die Spielfläche. Die Halle war bis auf den letzten Platz gefüllt, da viele den Meister von 2003 noch einmal live erleben wollten.

Die Krefelder standen eng beim Gegenspieler und ließen den technisch starken Spielern der Samurais keinen Platz. Beim 1:0 in der sechsten Minute sicherte sich Ehrhoff den ersten Scorerpunkt, als er das 1:0 durch Patrick Büren vorbereitete. Beim 2:0 traf der NHL-Star selbst, ehe Carsten Reimann das 3:0 für den CSC nachlegte.

Auch das 1:3 im Mittelabschnitt brachte die Iserlohner nicht ins Spiel. Im Gegenteil. Sebastian Sdun, Dennis Holthausen, Wasja Steinborn und Carsten Reimann sorgten für die Vorentscheidung und die 7:1-Führung zur zweiten Pause. Auch im Schlussabschnitt brannte nichts mehr an. Carsten Reimann mit seinem dritten Tor an diesen Tag traf zum 8:1. Kapitän Harald Holthausen setzte den Ball schließlich noch unhaltbar ins untere Eck zum 9:2.