Skating Bears erobern Play-off-Platz zurück

Skating Bears erobern Play-off-Platz zurückSkating Bears erobern Play-off-Platz zurück
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Bears mussten ohne Huebscher, Keussen, Giesen und Neutzer antreten, waren also sowohl  in der Offensive als auch in der Defensive stark geschwächt. Top-Scorer Dennis Kobe reiste dem Team nach, da er berufsbedingt nicht mit der Mannschaft anreisen konnte.

Die Bears gingen spritzig in die Partie und führten recht schnell mit 4:1. Aufgrund der  beruhigenden Führung nach dem ersten Drittel schienen die Skating Bears ein wenig die Zügel schleifen zu lassen und machten die Partie unnötig spannend, ließen die Buffalos auf 4:3 herankommen. So  konnten die Berliner Gastgeber nach zwei Dritteln die Partie wieder offen gestalten. Richtig spannend wurde es, als die Büffel im letzten Spielabschnitt auf 7:6 verkürzten. Danach zeigte sich Steffen Müller mit einigen glänzenden Paraden als wahrer Rückhalt des Teams. Mit zwei schönen Toren konnten die Bears den letztlich verdienten und eigentlich ungefährdeten 9:6-Sieg einfahren.

Dennis Kobe bedankte sich für das in ihn gesetzte Vertrauen mit drei wichtigen Toren. In den letzten vier Begegnungen können die Skating Bears gegen zwei direkte Konkurrenten, Essen und Iserlohn, sowie gegen die Bochum Lakers die Play-offs aus eigener Kraft klar machen.