Skating Bears erarbeiten sich Sieg in AugsburgCrefelder SC gewinnt mit 6:4

Daniel Schopp traf dreimal für die Skating Bears. (Foto: Crefelder SC)Daniel Schopp traf dreimal für die Skating Bears. (Foto: Crefelder SC)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Team der Coaches Fabian Peelen und Florian Lüttges wurde anfangs der Partie von der stürmischen Art der Fuggerstädter überrascht und lag nach 15 Minuten mit 0:2 in Rückstand. In der Folge bekam Krefeld mehr Zugriff auf das Spiel, konnte bis zur ersten Pause allerdings keinen eigenen Treffer erzielen. In den zweiten Spielabschnitt starteten die Skating Bears dann hellwach und konnten die Partie binnen kürzester Zeit in eine 3:2-Führung drehen. Vor der Pause konnte Augsburg zwar zwischenzeitlich ausgleichen, doch Krefeld erzielte abermals zwei Treffer.

Im letzten Drittel verteidigten die Bears ihre Führung, bekamen zwar den Gegentreffer zum 4:5, doch kurz vor Schluss konnte das Team den 6:4-Endstand erzielen. Ein wichtiger und kein selbstverständlicher Auswärtserfolg, auch dank eines bärenstarken René Hippler im Tor. Trotz des Erfolgs bleiben die Krefelder selbstkritisch. Pascal Mackenstein: „Das war bei Weitem nicht unser bestes Spiel. Wir können viel mehr als das, was wir gezeigt haben. Trotzdem haben wir Moral bewiesen und uns den Sieg erkämpft.“