Skating Bears auf Bayern-TourAuswärtsspiele gegen Atting und Deggendorf

Skating Bears auf Bayern-TourSkating Bears auf Bayern-Tour
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Wochenende müssen die Skating Bears in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd in Bayern antreten. Während in Bayern noch keine Ferien sind, müssen die Bears mit ferienbedingten Ausfällen kämpfen. Gleich drei Junioren-Nationalspieler können nicht mit nach Bayern fahren. Dustin Diem, Jannik Kleindienst und Daniel Schopp befinden sich ebenso im Urlaub wie Wasja Steinborn und Sebastian Müller. So müssen die Coaches Fabian Peelen und Roman Tellers sich bei der zweiten Mannschaft der Bears bedienen, um einen gut bestückten Kader mit in den Süden nehmen können.

Die Bears haben die Hinspiele gegen Deggendorf und Atting jeweils klar gewonnen. Gegen Atting gab es einen 8:2-Erfolg am zweiten Spieltag. Atting läuft seitdem zu Hochform auf und hat die Bears zwischenzeitlich an der Tabellenspitze abgelöst. Beim 18:6-Sieg der Bären gegen Deggendorf war bereits zu erkennen, dass Deggendorf Pflanz kaum Spaß in dieser Saison haben werden. Mit 72:172 Toren tragen sie die rote Laterne in der Liga. Nach 13 Spielen sind sie faktisch abgestiegen, da nur acht Teams in der Liga sind und somit nur vierzehn Spiele zu spielen sind. Bei fünf Punkten Rückstand auf die Bockumer Bulldogs kann Pflanz nicht mehr das rettende Ufer erreichen. Während die Bears auch ersatzgeschwächt in Deggendorf Favorit ist, Deggendorf aber dennoch nicht unterschätzen sollten, ist am kommenden Wochenende ganz klar Atting der Favorit.