Schweres Programm für die Lakers

Lakers überraschen gegen BerlinLakers überraschen gegen Berlin
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der 2.

Skaterhockey-Bundesliga Nord haben die Bochum Lakers zwei schwere

Spiel am Wochenende vor sich. Zunächst geht es am Samtag zu der

heimstarken Mannschaft aus Wilhelmshaven. Von bisher vier Begegnungen

in den vergangenen Jahren konnten Wilhelmshaven gegen die Lakers

gleich drei für sich entscheiden. Einen Tag später am

Sonntag treffen die Bochum Lakers zuhause auf den Tabellenvierten aus

Hamburg. Gegen die Hamburg Sharks konnten die Bochum Lakers

ledigllich einen Sieg und ein Unentschieden bei zwei Niederlagen in

den letzten Jahren verbuchen. „Diese beiden Nordmannschaften werden

als Gradmesser für die weitere Saison der Lakers dienen,

gewinnen wir hier, wird es ganz schwer sein, uns von der Spitze zu

verdrängen“, ist Kapitän Christian Hennecke optimitisch.

Erstes Bully in Wilhelmshaven ist am Samstag um 18 Uhr und einen Tag

später beim Spiel gegen die Hamburg Sharks ist das erste Bully

an der Harpener heide um 15 Uhr. Lediglich Jan Schwarz fehlt im Kader

der Bochumer für das Samstagspiel aus, ansonsten ist das Team

komplett.