Schock über schwere Verletzung bei den Pflanz

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Als am vergangenen Sonntag nach 60 Minuten ein 7:0 für Bernhardswald auf der Anzeigetafel stand interessierte das bei den Deggendorf Pflanz keinen auch nur im geringsten. Der Grund dafür ereignete sich zu Beginn des Schlussabschnittes, als Stefan Bauer bei einem Befreiungsschlag des Gegners dessen Schläger mit voller Wucht ins rechte Auge bekam und sofort zu Boden ging. Die Partie wurde ca. 45 Minuten unterbrochen und Bauer sofort in die Regensburger Uni Klinik gebracht. Dort lautete nach einer fünfstündigen Operation die erste Diagnose, dass das Auge zwar gerettet werden kann, inwiefern die Sehkraft wieder hergestellt wird, bleibt jedoch abzuwarten. Es wird noch einige Tage dauern, bis man verlässliche Aussagen erhalten wird. Bis dahin drückt der gesamte Verein und insbesondere alle Mannschaftskollegen ihrem 20-jährigen Leader alle verfügbaren Daumen, dass die Heilung bestmöglich verläuft und der Steppel bald wieder zurückkehrt.

Es fällt schwer, angesichts solch eines einschneidenden und schockierenden Ereignisses über Ergebnisse und Spielverläufe zu berichten. Die Pflanz haben noch gestern beantragt, die beiden für das kommende Wochenende terminierten Auswärtsspiele in Bräunlingen und Kollnau abzusagen. Bis dato hat der Verband noch nicht reagiert, man hofft auf positiven Bescheid. Solange man nicht weiß, inwiefern Bauer wieder sehen kann wird es nicht möglich sein, Spass am Sport oder Ehrgeiz im Kampf um Resultate zu haben.

Am Rande sei noch erwähnt, dass am Samstag in einem rassigen Spiel die Heilbronn Dragons mit 7:3 besiegt werden konnten. Überragender Spieler war wie so oft eben jener Stefan Bauer mit drei Treffern und zwei Vorlagen.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅