Salt City Boars Lüneburg: Spiel gegen Crefeld

Salt City Boars wollen sich etablierenSalt City Boars wollen sich etablieren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Sonntag, den 2.4.06,

steht um 13h die Auswärtspartie des Bundesligateams der Salt City Boars

Lüneburg in Krefeld an.

Die Skating

Bears, welche im letzten Jahr den Meistertitel in der

zweiten Bundesliga Nord feiern konnten und somit einen Platz vor unserem Team

standen, starteten mit einem Heimsieg gegen die Moskitos Essen in die Saison,

bevor sie sich ein klare Niederlage beim amtierenden deutschen Meister Duisburg

abholten.

Die Vergleiche im letzten Jahr

zwischen Krefeld und den Salzstadtkeilern endeten jeweils mit einem

Heimsieg.

Die letzt jährige Partie in Krefeld endete nach einem klaren ersten

Drittel (5:1) insgesamt mit 8:7 für das Team um DEL-Spieler Adrian

Grygiel. Dieser könnte nach dem Ausscheiden der Krefeld

Pinguine aus den DEL Playoffs auch wieder zur

Verfügung stehen.

Im Gegensatz dazu hat Trainer Sascha

Stolle ein paar Personalprobleme, da aufgrund von Verletzungen sowie aus

Arbeitsgründen ein paar Leistungsträger definitiv ausfallen werden.  Für

das Team beginnt die Partie bereits am Samstagmittag, da man sich einen Tag

früher auf den Weg macht, um die lange Reise am morgen nicht in den Knochen zu

haben. Die letzte Saison hat gezeigt, dass die Krefelder ähnlich stark wie

unser Team einzuschätzen sind und folglich ein Mitkonkurrent für einen der Nichtabstiegsplätze

sind.

Der

Crefelder

SC ist mittlerweile der größte deutsche Inline Hockey Klub mit nahezu 500

Mitgliedern.

Jürgen Harms (Pressesprecher der Salt City Boars Lüneburg) und Robert Sutanto