Saisonstart mit Doppelspieltag gegen Aufsteiger

Pflanz starten in neue SaisonPflanz starten in neue Saison
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am kommenden Samstag beginnt die mittlerweile neunte Saison für die Deggendorf Pflanz in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd. Ab 18 Uhr gastiert der Aufsteiger aus Bad Friedrichshall in der Deggendorfer Eishalle.

Spät wie nie geht es los dieses Jahr für die Pflanz. Erstmals dabei auch mit einem Heimspiel. Aufgrund der erst relativ spät zur Verfügung stehenden Heimspielstätte (Eishalle) hat man zu diesem Zeitpunkt der Saison in der Regel schon einige Auswärtsspiele hinter sich. Dem Trainer Thomas Weiß blieben also ein paar Wochen mehr als sonst, um sein Team fit zu machen.

Der Kader zeigt sich außer punktuellen Veränderungen weitgehend unverändert. Abwehrrecke und Überzahlspezialist Tobias Rittel (32) muss dieses Jahr aufgrund einer schweren Knieverletzung passen und wird sein Team als Co-Trainer von der Bank aus unterstützen. Ihn ersetzen wird die Aufgabe von Youngster Matthias Murr (18) sein, der letztes Jahr neu zur Juniorenmannschaft gestoßen ist. Er ist zusammen mit Juniorenkollege Daniel Huber (16) der einzige Neuzugang. Im Tor verfügt man mit dem immer stärker werdenden Christoph Werner (25) endlich über eine ernsthafte Alternative zu Stammgoalie Manuel Früchtl (22). Die Abwehr bilden die seit der Jugend zusammen spielenden Michael Eder (23), Tobias Stadler (22, ehemals Schadenfroh), Andreas Steinbauer (22) und Fabian Brand (21). Neben dem erwähnten Murr komplettiert der seit zwei Jahren vom Stürmer umgeschulte Routinier Alexander Dorn (33) die Hintermannschaft.

Vorne und hinten einsetzbar sind Topscorer Stefan Bauer (21) und Martin Eckart (32). Momentan sieht es eher danach aus, als ob Bauer zumindest zu Saisonbeginn verteidigt, nicht zuletzt um nach seiner Augenverletzung das Spiel erst einmal vor sich zu haben. Eckart harmonierte Ende letzter Saison auch schon gut mit Alexander Hutterer (21) im Sturm und darauf baut Weiß auch dieses Jahr.

Neben Eckart und Hutterer erhofft man sich von den beiden im Wintertraining enorm fleißigen Daniel Schmidt (22) und Daniel Schober (18) dieses Jahr den endgültigen Durchbruch. Beide wissen mittlerweile, wo das Tor steht und könnten die Pflanz unberechenbarer machen. Auch der wohl beste Arbeiter im Team, Jonas Brand (23) sowie Dominic Edinger (26) sind jederzeit für ein Tor gut. Komplettiert wird die Angriffsmaschinerie durch den oben bereits erwähnten Youngster Huber sowie einem Spieler, der seit knapp einem Jahr Verletzungspause an seinem Comeback arbeitet. Kein geringerer als Manuel Bayer ist zurück in den Kader gekehrt. Trotz seiner nach seiner schweren Handverletzung letztes Jahr immer noch spürbaren Beschwerden versucht er sich langsam wieder über das Training heran zu arbeiten. Wer ihn kennt weiß, dass er auch mit Handicap für den einen oder anderen genialen Moment sorgen kann.

Ggegen Bad Friedrichshall und tags darauf beim zweiten Aufsteiger und Titelkandidaten Assenheim (Spielbeginn 17 Uhr) muss Weiß allerdings auf Edinger und Fabian Brand verzichten, die noch ihre drei Spiele dauernde Sperre aus der letzten Saison absitzen müssen. Vor allem für das Heimspiel erwartet er trotzdem eine ansprechende Leistung: „Ohne dass wir unseren Samstagsgegner gering schätzen wollen, aber wir müssen einfach mit einem Heimsieg in die Saison starten, ganz klar. Am Sonntag hingegen sind wir gegen die vom Inlinehockey zum Skaterhockey gewechselten Assenheimer nur Außenseiter. Hier wäre etwas Zählbares schon eine große Überraschung.“


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅