Saisonauftakt gegen die Mambas aus Menden

Gelungener Einstieg in die neue SaisonGelungener Einstieg in die neue Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Samstag greifen auch die Crash Eagles Kaarst zum ersten Mal ins Spielgeschehen ein. Die elfte Bundesligasaison beginnt mit einem vermeintlich leichten Auftaktspiel. Gegner sind die Schlangen aus dem Sauerland, die Mendener Mambas. Sie haben sich Ende 2006 in den Relegationsspielen gegen Langenfeld durchgesetzt und sind nach zwei Jahren Abwesenheit wieder erstklassig.

Das erste Heimspiel ging jedoch gründlich in die Hose. Es setzte eine 2:16-Schlappe gegen die Duisburg Ducks vor eigenem Publikum. Sicherlich eine herbe Enttäuschung für die Spieler um Topscorer Pascal Neumann, der schon seit langer Zeit im Dress der Mambas spielt. Er alleine kann aber normalerweise kein Spiel drehen.

Die Eagles-Truppe um das Trainergespann Marcus Drücker und Arnold Kuschnitzki hat ihrerseits auch wenig Sorgen um die gute Verfassung der Adlertruppe. Sie haben sich einen enormen Motivationsschub durch den überraschenden zweiten Platz beim eigenen Eagle-Cup-Turnier verschafft. Jetzt heißt es nach dem Aufladen der Akkus wieder in die gleiche Stimmung zu kommen. Wie körperlich und mental anstrengend so ein zweieinhalbtägiges Turnier ist, zeigt der Umstand, dass in der Woche nach dem Cup die Hälfte der Mannschaft krank war. Die Batterien dieser Spieler waren leer und daher anfälliger für Schnupfen, Fieber und Heiserkeit. Alle sind aber wieder obenauf, auch der an einer Rippenprellung leidende Volker Evertz. Ein dickes Fragezeichen steht jedoch hinter dem Einsatz von Verteidiger Bastian Dietrich, der auf dem Turnier eine schmerzhafte Sehnentzündung im Oberschenkel erlitt. Er hat bisher nicht mehr trainieren können.

Wichtig ist ein Zwei-Punkte-Einstand, weil bereits am nächsten Wochenende mit den Samurai Iserlohn ein anderes Kaliber in die Dreifachturnhalle nach Kaarst kommt. Los geht es am Samstag um 17 Uhr.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv