Rockets begeistern mit einem 8:5-Erfolg

Rockets verlieren zum Bundesliga-AuftaktRockets verlieren zum Bundesliga-Auftakt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der 1. Skaterhockey-Bundesliga Nord schafften die Rockets Essen beim 8:5 (3:2, 4:1, 1:2) gegen die Bissendorfer Panther einen Überraschungserfolg. Dabei überzeugten die Essener in der erneut voll besetzten Rollsport-Arena mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Von Beginn an entwickelte sich ein Bundesligaspiel auf Top-Niveau, in dem beide Mannschaften die Zuschauer begeisterten. Essen legte von Anfang an ein hohes Tempo vor und ging bereits in der fünften Spielminute mit 1:0 in Führung. Torschütze in Überzahl Andy Pfaff. Bissendorf gelang jedoch in der achten Spielminute der Ausgleich durch Florian Surkemper. Nur eine Minute später dann die erneute Führung für Essen durch Andy Pfaff. Auch der dritte Treffer ging auf das Konto des Mannschaftskapitäns. Bei drei gegen drei legte Christian Sohlmann auf und Andy Pfaff vollendete in der elften Minute zum 3:1. In der Folgezeit wurden viele Torchancen auf beiden Seiten nicht genutzt. Kurz vor Ende des ersten Drittels gelang den Panthern der zweite Treffer durch Jan Pries.

Das zweite Drittel begann genauso schwungvoll, wie die ersten 20 Minuten endeten. Essen war zunächst in Unterzahl darauf bedacht, den knappen Vorsprung zu verteidigen. Kaum waren die Rockets komplett, gelang Danny Albrecht mit einem Konter das 4:2 (24.). In der 27. Spielminute verkürzte Bissendorf noch einmal auf 3:4. Essen kämpfte an diesem Nachmittag vorbildlich und wollte frühzeitig das Spiel entscheiden. Nach 29 Minuten traf Jan-Milan Kalka zum 5:3. Dann die Vorentscheidung: Den Rockets gelangen zwei Treffer innerhalb von 30 Sekunden. Zunächst traf Christian Sohlmann in der 34. Minute mit einem satten Schlagschuss in den Winkel zum 6:3. Bei anschließender Überzahl traf Benny Hüsken nach schöner Vorlage von Danny Albrecht zum 7:3 (35.).

Im letzten Drittel dominierten die Panther durch zahlreiche Angriffe. Doch Nationaltorwart René Hippler zeigte mit mehreren Glanzparaden, warum er einer der Besten zwischen den Pfosten ist. Die Rockets waren zunächst nur auf Konter bedacht. Jedoch mit Erfolg, denn in der 48. Minute gelang Christian Sohlmann der achte Treffer für Essen. Bissendorf konnte in den letzten Minuten das Ergebnis etwas korrigieren, mit dem vierten Treffer durch Benjamin Hahnemann in der 58. Minute. Das letzte Tor des Spiels gelang Jan Dierking in Überzahl wenige Sekunden vor dem Ende.

Durch den Erfolg verbesserten sich die Rockets auf den dritten Tabellenplatz. Trainer Carsten Lapaczynski war in seinem Fazit zufrieden mit seiner Mannschaft: „Das war heute sehr harte Arbeit, aber das Team hat eine überzeugende Leistung geboten. Lediglich in den letzten zehn Minuten ließ die Konzentration etwas nach.“ Weiter geht es für die Rockets bereits am kommenden Wochenende mit den Auswärtspartien in Lüneburg (Samstag) und Oldenburg (Sonntag).