Rockets auf Nordtour

Rockets verlieren zum Bundesliga-AuftaktRockets verlieren zum Bundesliga-Auftakt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gleich zwei Auswärtsspiele stehen für die Rockets Essen an diesem Wochende in der 1. Skaterhockey-Bundesliga Nord auf dem Programm. Gegner sind die Aufsteiger aus Lüneburg und Oldenburg. Zunächst spielen die Raketen am Samstag um 16 Uhr bei den Salt City Boars Lüneburg. Am Sonntag um 15.30 Uhr trifft man dann auf den zweiten Aufsteiger, die Pumpkins Oldenburg. Zwischenstation machen die Essener in Bremen, wo man im Intercityhotel (neuer Sponsor der Rockets) der Steigenberger-Gruppe übernachtet.

Nach derzeitigem Stand der Dinge, werden die Rockets an diesem Wochenende in Bestbesetzung auflaufen. Einzig der Einsatz von Top-Scorer Christian Sohlmann ist noch fraglich. Er hatte sich beim Nationalmannschaftslehrgang am letzten Wochenende in Remscheid eine Verletzung am Fußgelenk zugezogen. Somit hat der Essener Coach diesmal die Auswahl, wen er für die ersten drei Blöcke bestimmt.

Auf das Team von Trainer Carsten Lapaczynski warten keine leichten Aufgaben. Während Lüneburg mit dem bisherigen Saisonverlauf (aus vier Spielen, zwei Siege) zufrieden sein kann, ging Oldenburg bisher dreimal als Verlierer vom Spielfeld. Allerdings fanden alle drei Bundesligaspiele bislang in der Fremde statt, wobei die Pumpkins jeweils nur knapp verloren. Und dass Potenzial im Sonntagsgegner steckt, haben die Essener bereits im Hinspiel erfahren dürfen. Damals konnten die Rockets das Spiel erst im letzten Drittel umbiegen und gewannen noch mit 4:3.