Rheinos starten gegen Spaichingen in den PokalwettbewerbHC Köln-West

Rheinos starten gegen Spaichingen in den PokalwettbewerbRheinos starten gegen Spaichingen in den Pokalwettbewerb
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch die Neuordnung des Pokalwettbewerbs steigen die Bundesligisten erst zur dritten Runde in den Pokalwettbewerb ein. „Dies war ein richtiger Schritt. Somit kommt es nicht zu langweiligen Partien für die Zuschauer und wir bekommen es direkt mit einem durchaus ernstzunehmenden Gegner zu tun“, so Kapitän David Weisheit vor der Begegnung. Die Badgers Spaichingen sind für die Rheinos keinesfalls ein unbeschriebenes Blatt. Im Jahr 2009 konnten die Spaichinger immerhin ein Unentschieden in eigener Halle erkämpfen. Nach dem Abstieg 2011 konnte das Team um Trainer Martin Huber 2012 nur den vierten Platz erreichen und kämpft in diesem Jahr wieder um den Aufstieg. „Bisher haben sie zwei Siege aus zwei Spielen geholt. Ich denke, dass auch in der 2. Bundesliga gutes Hockey gespielt wird. Es gilt genauso konzentriert wie in den vergangenen drei Partien zu spielen. Wir möchten auch die gute Form der vergangenen Wochen weiter bestätigen. Ich gebe zu bedenken, dass wir die schlechtesten Partien gegen die beiden Aufsteiger abgeliefert haben. Somit sollten wir gewarnt sein, dass auch spielerisch unterlegene Mannschaften uns durchaus gefährlich werden können, wenn die Einstellung nicht stimmt“, mahnt Coach Victor Martinez seine Mannen.

Nach den überzeugenden Auftritten der vergangenen Wochen würde sich der HC Köln-West wieder über einen zahlreichen Besuch freuen. Fraglich sind im Kader der Rheinos Paul Bankewitz sowie Hans-Hermann Merkel, die beide an einer Schulterverletzung laborieren. Erstes Bully in der Großsportanlage Bocklemünd ist Samstag um 16.30 Uhr.