Rhein-Main Patriots treffen auf DeggendorfDrei Punkte im Visier

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Samstag soll es endlich wieder klappen, spielte man doch nach einem Auftaktheimerfolg in der Fremde zweimal erfolglos. Mit den Deggendorf Pflanz kommt ein Team, das sehr schwer einzuschätzen ist. Das Team steht nach zwei Auftaktniederlagen nun mit drei Heimsiegen (Friedrichshall 19:4, Spaichingen 8:7, Schwabmünchen 13:10) und damit neun Punkten oben in der Tabelle. Bester Scorer der Bayern ist Stefan Bauer mit bereits 21 (12+9) Punkten aus fünf Spielen. Für die Patriots führt diese Wertung aktuell Tim May mit 13 (8+5) Punkten aus drei Spielen an. „Wir müssen endlich mal uns für unseren Aufwand belohnen, eine konstante Leistung über 60 Minuten bringen und unsere Chancen nutzen, dann habe ich keinen Zweifel, dass wir jeden Gegner in dieser Liga schlagen können“, so Assenheims Trainer Stefan Napravnik, der krankheits- und urlaubsbedingt etwas umstellen muss. So wird Dennis Schlicht, Dominik Kail und Lars Bannenberg ausfallen, auch Tobias Etzel ist aufgrund seiner roten Karte im Spiel gegen Freiburg gesperrt. Wieder in den Kader stoßen dagegen Adrian Ostendorf, Axel Wichter, Sebastian Aletter und Niklas Lachmann, so dass das Trainerteam erneut mit drei Reihen in diese richtungsweisende Partie gehen wird.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅