Rhein-Main Patriots bauen weiter auf EigengewächseZwei Spieler für Assenheim

Rhein-Main Patriots bauen weiter auf EigengewächseRhein-Main Patriots bauen weiter auf Eigengewächse
Lesedauer: ca. 1 Minute

Johann Schardt, frische 21 Jahre erhält mit diesem Jahr die Möglichkeit,seine Schnelligkeit und technische Stärke in der Bundesliga-Mannschaft der Patriots unter Beweis zu stellen. Schardt kommt nach einjähriger Verletzungspause direkt aus der eigenen Jugend-Talentschmiede der Wetterauer und war ein Wunschspieler.

Abgerundet werden die Kaderneuigkeiten durch eine weitere Vertragsverlängerung. André Gabler (25) unterschrieb einen weiteren Jahresvertrag für die Patriots und möchte somit als Routine den Jungspieler die nötige Unterstützung anbieten.  „Mit Gabler und Schardt haben wir weitere, sich ergänzende Spieler für die nächste Saison binden können“, so der Sportliche Leiter Patric Pfannmüller.

9:6 im dritten Finalspiel gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst werden erneut Deutscher Meister

​Der Deutscher Meister 2018 heißt wie im Vorjahr Crash Eagles Kaarst. Den Adlern gelingt durch einen 9:6 (1:4, 4:0, 4:2)-Sieg im dritten Play-off-Finalspiel der Skat...

Endgültige Entscheidung naht
Crash Eagles reisen zum entscheidenden Finalspiel nach Köln

​Gelingt den Crash Eagles Kaarst die Titelverteidigung in der Skaterhockey-Bundesliga oder werden die Rheinos vom HC Köln-West aus der Domstadt Deutscher Meister 201...

10:5-Erfolg gegen den HC Köln-West
Crash Eagles Kaarst erzwingen drittes Finalspiel

​Die Crash Eagles Kaarst besiegen den HC Köln-West in der Play-off-Finalserie der Skaterhockey-Bundesliga mit 10:5 (1:1, 7:1, 2:3) und erzwingen drittes und entschei...

Adler brauchen den Ausgleich
Zweites Finalspiel um die Deutsche Meisterschaft in Kaarst

​Nicht zum ersten Male stehen die Crash Eagles Kaarst mit dem Rücken zur Wand in dieser Saison. Gegen den HC Köln-West muss unbedingt ein Sieg her, wenn die Play-off...

Kai Esser entscheidet Partie 31 Sekunden vor Schluss
Crash Eagles Kaarst unterliegen Köln im ersten Finale

​31 Sekunden waren noch zu spielen, als Kai Esser das entscheidende 6:5 erzielte – letztlich gewann der HC Köln-West mit 7:5 im ersten Spiel des Play-off-Finals der ...