Rams müssen in Essen ranDrittes Viertelfinale

Rams müssen in Essen ranRams müssen in Essen ran
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Düsseldorf Rams wollten in dieser Saison die Spielklasse halten. Der Aufsteiger war angemessen bescheiden in die Saison gestartet. 24 Spiele später haben die Widder die Möglichkeit, mit einem weiteren Sieg bei den Rockets Essen (24. Oktober, 18 Uhr) ins Play-off-Halbfinale der Skaterhockey-Bundesliga einzuziehen.

Eine kleine Erfolgsgeschichte geht für die Rams weiter. „Die Play-offs waren schon ein Erfolg, aber nun nochmals die Chance im dritten Spiel zu haben, ist Wahnsinn“, begeistert sich Kapitän Sebastian Kühn, der nichts dagegen hat, sein Laufbahnende noch hinauszuzögern.

Eine kleine Chance rechnen sich die Rams aus, auch wenn es in Essen in dieser Saison zwei klare Niederlagen setzte. „Die Rollen bleiben klar verteilt: Essen muss – wir können. Wir haben nichts zu verlieren, lauern auf die Möglichkeit, das Spiel lange offen zu halten und womöglich zu drehen“, bleibt Trainer Michael Klein realistisch.

So oder so haben die Rams in ihrer Comebacksaison auf sich aufmerksam gemacht. Nur das Saisonende bleibt noch unbestimmt.