Pokalsieger trifft auf Hauptrunden-ErstenUedesheim Chiefs

Pokalsieger trifft auf Hauptrunden-ErstenPokalsieger trifft auf Hauptrunden-Ersten
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Ausgangslage ist mit der in der Vorwoche vergleichbar: „Iserlohn ist nicht zufällig erster geworden, die stehen verdient oben“, so Chiefs-Coach Marcel Mörsch. „Aber wir fahren mit einer guten Außenseiterchance da hin.“ Uedesheim wird versuchen, den Sauerländern den ersten Fleck auf die bislang in dieser Saison reine Heimweste zu verpassen.

Die Chiefs waren beim 4:5 in der Vorrunde gemeinsam mit Köln das einzige Team, das mit nur einem Tor Unterschied bei den Samurai unterlag. Mörsch: „Da haben wir gesehen das auch dort was drin ist, und wenn wir mit der gleichen Einstellung und Disziplin wie letzten Samstag zu Werke gehen, können wir auch dort gewinnen.“

Wichtig wird in der extrem kleinen Halle der Gastgeber die Defensive sein, was kein leichtes Unterfangen wird angesichts der Tatsache, dass Iserlohn gleich fünf Spieler in seinen Reihen hat, die mehr als 20 Tore in dieser Saison erzielt haben. Zudem fallen bei den Chiefs mit Jerome Bonin und Sascha Drehmann gleich zwei weitere Verteidiger aus. „Wir haben nominell wohl nur noch zwei fitte Verteidiger dabei. Da muss ich mir noch etwas überlegen“, grübelt Mörsch noch über die Taktik für Samstag.

Im Tor dürfte Olli Derigs nach seiner Sahnevorstellung gegen Köln gesetzt sein, die Sturmreihen sind ebenfalls komplett einsatzbereit. Spiel zwei der Serie findet eine Woche darauf um 18 Uhr im „Chiefs Garden“ statt.