Pleite bei Auswärtspremiere

Skaterhockey-Auftaktsieg der PatriotsSkaterhockey-Auftaktsieg der Patriots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zehn Minuten gut gespielt und zweimal geführt und dennoch verloren. Das erste Auswärtsspiel der Rhein-Main Patriots ging mit 3:5 bei den Commanders Velbert verloren. Nach einer schlechten Leistung über die gesamte Spieldauer betrachtet, und der einen oder anderen umstrittenen Schiedsrichterentscheidung, müssen die erklärten Ligafavoriten die erste Niederlage in der Saison 2010 hinnehmen. Die Patriots konnten ihre spielerische und technische Überlegenheit in der Velberter Sporthalle nicht ausnutzen, und fanden kein Mittel gegen die kämpferische Spielweise der Velberter.

Hätten die Patriots die Linie der ersten zehn Spielminuten durchgezogen, und sich nicht mit in das kämpferische Spiel der Gastgeber hineinziehen lassen, sondern ihre spielerischen und technischen Vorteile ausgespielt, wäre vielleicht ein anderes Ergebnis herausgekommen. Auch die strittigen Entscheidungen der Unparteiischen hatten Anteil an der ersten Saisonniederlage des erklärten Ligafavoriten, so zumindest die Assenheimer in ihrer Mitteilung.. Schlussendlich war jedoch allen Beteiligten klar, dass es in der 2. Bundesliga keinen Durchmarsch geben würde, und dass man auch auf des Gegners Platz mal eine Niederlage würde hinnehmen müssen.

Bereits am nächsten Sonntag, 2. Mai, steht die nächste Pflichtspielaufgabe bei der zweiten Vertretung der Düsseldorf Flyers aus der Landesliga im ISHD-Pokal an. Spielbeginn im Sportzentrum Nord in Düsseldorf ist 18:30 Uhr.

Die Tore erzielten Marcel Patejdl (2) und Patric Pfannmüller.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV