Pflichtsieg gegen Bräunlingen

Chiefs unterliegen Angstgegner KölnChiefs unterliegen Angstgegner Köln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Bundesliga-Herren der Uedesheim Chiefs haben am Sonntag im Kampf um die Play-offs in der Skaterhockey-Bundesliga einen 9:4 (4:1, 0:2, 5:1)-Pflichtsieg gegen die Hotdogs Bräunlingen eingefahren. Zwei starke Drittel reichten den Chiefs, um die Punkte im „Chiefs Garden“ zu behalten.

Von Beginn am waren die Hausherren den mit nur zwei Reihen angereisten Gästen überlegen. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das Gehäuse der Hotdogs zu, der erste Treffer fiel in der neunten Minute, als Marc Höveler auf Zuspiel von Christoph Clemens zum 1:0 traf. Der Torjubel war noch nicht ganz verhallt, als Dold der überraschende Ausgleich für Bräunlingen gelang (9.). Doch ein Doppelpack von Sebastian Muhs (12., 18.) sowie ein Treffer von Clemens (20.) kurz vor dem Ende des ersten Drittel rückten die Verhältnisse wieder zu Recht.

Auch nach dem Wechsel waren die Chiefs weiter das bessere und aktivere Team, zeigten nun allerdings Nerven im Abschluss. Dazu kam eine gehörige Portion Pech, welches sich in einigen Latten- und Pfostentreffern äußerte. Die Gäste konnten dagegen das Beste aus den wenigen sich bietenden Chancen machen und durch Schmidt (30.) und Butkus (35.) auf 4:3 verkürzen. So ging es dann knapper als nötig ins letzte Drittel.

In diesem legten Chiefs ihre Abschlussschwäche ab und schraubten das Ergebnis binnen weniger Minuten in Regionen, die dem Spielverlauf gerecht wurden. Höveler (45., 50.), Clemens (47., 51.) und Bastian Remer (48.) schossen eine 9:3-Führung heraus. Zu den Treffern sechs und sieben steuerte jeweils Keeper Olli Derigs den Assist bei. Den Schlusspunkt in einem einseitigen Spiel setzten die Gäste, Laage traf zum 9:4-Endstand (56.). Chiefs-Coach Peter Schrills war nach dem Spiel zufrieden mit seinen Jungs: „Das war ein klarer und verdienter Sieg. Wir haben ja quasi 60 Minuten nur auf ein Tor gespielt.“ Durch die beiden Punkte setzen sich die Chiefs in den Play-off-Rängen fest. Am kommenden Sonntag, 8. Juni, empfängt man im „Chiefs Garden“ das bisher punktlose Schlusslicht aus Heilbronn. Aufgrund der Fussball-EM wurde der Beginn der Partie von 16 auf 14 Uhr vorverlegt.